Dow Jones Index: Noch hat er etwas Luft

BörseDaily · Uhr

Seit dem Test der oberen Trendkanalbegrenzung verlaufend um 37.000 Punkten befindet sich der US-amerikanische Leitindex Dow Jones in einer zwischengeschalteten Korrekturphase. Obwohl die letzten zwei Handelstage positiv ausgefallen waren, ist der Index noch lange nicht über den Berg.

Für gewöhnlich kommt es bei Kursbewegungen in der Charttechnik häufig zu drei- oder fünfwelligen Ausprägungen, im vorliegenden Fall kann eine erste Welle ermittelt werden, die zweite läuft gerade und steuert auf das 61,8 % Fibonacci-Retracement und somit der letzten möglichen Trendwendestelle zu.

Anschließend allerdings dürfte sich eine zweite große Verkaufswelle ausbreiten, die locker unter die aktuellen Wochentiefs reichen dürfte. Dem Dow Jones Index bleibt daher noch etwas Luft, ein Anstieg an 36.452 Zähler und eindeutiger Trendwechsel kämen nicht überraschend.

Anschließend dürften sich die Abschläge auf rund 35.000 Punkte ausbreiten, dies läge vollkommen im Rahmen der Schwankungsbreite der letzten Monate und würde etwas Druck vom Index nehmen. Ein alternatives Szenario sieht dagegen einen Anstieg an 37.000 Zähler vor, ein Ausbruch über die deckelnde Trendlinie der letzten Monate wird dem Dow aber nicht zugetraut.

Dow Jones Index (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 36.452 // 36.684 // 36.788 // 36.954 // 37.266 // 37.377 Punkte
Unterstützungen: 36.252 // 36.071 // 36.000 // 35.838 // 35.641 // 35.405 Punkte

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.