Dow Jones Index: Schwierig, aber nicht unmöglich!

BörseDaily

Noch vor wenigen Tagen schienen die Einschläge ausgelöst durch die Coronavirus-Mutation Omikron sämtliche Gewinne der vergangenen Monate auffressen zu wollen, schnell hat sich mit einer neuen Erkenntnislage zum Virus eine positive Stimmung unter Investoren ausgebreitet und brachte deutliche Aufwärtsimpulse hervor. Trotzdem ist beispielshalber der Dow Jones Index noch lange nicht aus dem Schneider, hier bedarf es weiterer Anstrengungen bullischer Marktteilnehmer.

Insgesamt ist die Rallye an den Aktienmärkten in der zweiten Jahreshälfte etwas zum Erliegen gekommen, dies verhinderte allerdings keine frischen Rekordstände, vielmehr hat sich ein sehr volatiler und grober Aufwärtstrend eingestellt. Die neue Coronavirus-Variante Omickron hatte Marktteilnehmer aber nur kurz verunsichert, für Unterstützung beim Dow Jones Index konnte ganz klar der 200-Tage-Durchschnitt bei 34.024 Punkten sorgen.

Seit Freitag herrscht schon wieder gute Stimmung unter Investoren, wie die jüngsten Kursgewinne zeigen. Dabei konnte das Barometer zurück in den Bereich des EMA 50 bei 35.312 Punkten und der dort ansässigen Kurslücke aus Ende November zulegen. Dies weist zwar auf weitere Gewinne hin, Bullen müssen aber erst noch zeigen, dass sie den seit Anfang November bestehenden Abwärtstrend beenden können.

Kurzfristig wären weitere Zugewinne beim Dow Jones Index in den Widerstandsbereich von 35.625 Punkten denkbar. Aber erst oberhalb der Kursmarke von mindestens 35.865 Zählern dürfte ein Gipfelsturm gelingen. Unterhalb des EMA 200 dürften allerdings die Dämme brechen, Abschläge auf 33.283, 32.703 und schlussendlich 31.960 Punkte blieben dann aller Wahrscheinlichkeit nach nicht aus.

Dow Jones Index (Tageschart in Punkten) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 35.312 // 35.458 // 35.625 // 35.821 // 36.076 // 36.314 Punkte
Unterstützungen: 35.135 // 35.000 // 34.772 // 34.633 // 34.444 // 34.275 Punkte

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 34.275,10 USD
  • -1,27%
21.01.2022, 23:20, BNP Paribas Indikation

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (30.520)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten