New York kündigt Verträge mit Trump Organization nach Sturm auf Kapitol

Reuters

New York (Reuters) - Die Stadt New York kündigt nach dem Sturm auf das Kapitol drei Verträge mit der Trump Organization des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump.

New York kündigt Verträge mit Trump Organization nach Sturm auf Kapitol

"Der Präsident hat einen Aufstand gegen die Regierung der USA angestiftet, bei dem fünf Menschen getötet wurden und die verfassungsmäßige Machtübergabe zu scheitern drohte", erklärte Bürgermeister Bill de Blasio am Mittwoch. "Die Stadt New York soll in keinerlei Art und Weise mit diesen unverzeihlichen Handlungen in Verbindung gebracht werden." Die Trump Organization mit Sitz in der Millionenstadt betreibt dort ein Karusell, Eisbahnen und eine Golfanlage. De Blasio sprach von Verträgen mit einem Wert von etwa 17 Millionen Dollar pro Jahr.

Kritiker werfen Trump unter anderem vor, mit einer Rede am 06. Januar in Washington seine Anhänger angestachelt zu haben. Diese stürmten anschließend den Sitz des Kongresses. Trump hat jede Verantwortung zurückgewiesen. Zahlreiche Organisationen und Konzerne haben ihre Verbindungen zu ihm und seinen Unternehmen gekappt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 31.160,00 Pkt.
  • +0,69%
20.01.2021, 23:00, Deutsche Bank Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (26.687)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "Dow Jones" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten