Österreich spricht höchste Reisewarnung für mehrere Balkanstaaten aus

dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Angesichts steigender Coronazahlen in den Ländern des Westbalkans hat Österreich für alle sechs Staaten eine Reisewarnung ausgesprochen. Ab sofort gelte wieder die höchste Stufe der Reisewarnung, sagte Außenminister Alexander Schallenberg am Mittwoch in Wien. Urlaubsreisen nach Serbien, in den Kosovo, nach Albanien, Bosnien-Herzegowina, Nordmazedonien und Montenegro seien unbedingt zu unterlassen, sagte Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) mit Blick auf die 530 000 Menschen in Österreich, die familiäre Wurzeln im ehemaligen Jugoslawien haben. In Österreich gebe es bereits Corona-Fälle, die auf Reisende vom Westbalkan zurückzuführen seien, sagte Schallenberg. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) kündigte intensive Kontrollen im Grenzraum an. Die Einreise sei nur mit negativem Coronatest oder mit einer 14-tägigen Quarantäne möglich./mrd/DP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu SRX RSD Index

  • 298,24 Pkt.
  • -1,67%
13.07.2020, 17:45, Wiener Börse

Weitere Werte aus dem Artikel

ATX 2.302,49 Pkt.+1,22%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "SRX RSD" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten