onvista Mahlzeit: Dax vor Hexensabbat vorsichtig – Lufthansa, Zalando, Nordex und Wirecard schießt endgültig den Vogel ab – Opfer eines „gigantischen Betruges“

onvista

Morgen ist Hexensabbat und der Dax blickt dem großen Verfallstag mit einer guten Portion Vorsicht entgegen. Laut Expertenkreisen liegen viele Optionen auf den Dax im Bereich der Marke von 12.000 Punkten. Einige Marktteilnehmer könnten daher versuchen den Dax in diese Richtung zu drücken. Die Kursbewegungen im Dax sollten daher bis morgen Mittag nicht überbewertet werden.

Wirecard legt sich schon kräftig ins Zeug, um den Dax zu bremsen. Heute verschiebt der Bezahldienstleister erneut seine Jahreszahlen für 2019 und sieht sich als mögliches Opfer eines „gigantischen Betrugs“. Das gleiche Gefühl dürften heute auch die Anleger haben, die schon seit 7 Uhr auf die Zahlen aus Aschheim warten. Die laufen nämlich in Scharen davon. Lediglich die Short-Seller dürften heute in Jubelstürme ausbrechen. Die Aktie halbiert sich mal eben.

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

Knock-Outs zum DAX

Kurserwartung
DAX-Index wird steigen
DAX-Index wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

PS: Das Musterdepot und die Watchlisten von Redaktionsleiter Markus Weingran können Sie auch kostenlos abonnieren und haben Sie damit noch besser im Blick – auch mobil. Legen Sie noch heute gratis Ihren my.onvista-Account an und probieren Sie es aus! >> my.onvista.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.864,11 Pkt.
  • -0,75%
14.08.2020, 21:59, Citi Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (187.263)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten