Polen will Hotels und Einkaufszentren am 4. Mai öffnen

dpa-AFX

WARSCHAU (dpa-AFX) - Polen will die Schutzmaßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung der Corona-Epidemie weiter lockern. Ab dem 4. Mai sollen Hotels, Pensionen und Einkaufszentren wieder öffnen, sagte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Mittwoch in Warschau. "Das ist eine gute Nachricht für die Wirtschaft."

In den Geschäften der Einkaufszentren werde es aber weiter Beschränkungen für die Anzahl der Kunden geben. Auch Museen, Bibliotheken und Sportplätze sollen ab der kommenden Woche wieder geöffnet werden. Ebenso medizinische Reha-Einrichtungen. Krippen und Kindergärten werden am 6. Mai ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Zu einer möglichen Lockerung der strengen Grenzkontrollen für Berufspendler äußerte sich Morawiecki nicht. In der vergangenen Woche hatten in den polnischen Grenzstädten Zgorzelec (Görlitz), Slubice und Gubin mehrere hundert Menschen gegen die Regelungen protestiert.

Die Regierung in Warschau hatte Mitte März im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie die Grenzen für Ausländer geschlossen. Berufspendler müssen nach ihrer Rückkehr nach Polen zwei Wochen nach Hause in Isolation. Sachsen und Brandenburg unterstützen die Pendler finanziell, wenn sie sich dafür entscheiden, auf der deutschen Seite der Grenze zu bleiben.

In Polen gibt nach Angaben des Gesundheitsministeriums von Mittwoch derzeit 12 415 bestätigte Coronavirus-Fälle und 606 Todesopfer./dhe/DP/stk

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu PTX PLN Index

  • 1.528,58 Pkt.
  • +2,95%
05.06.2020, 17:45, Wiener Börse

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "PTX PLN" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten