Pressestimme: 'Nürnberger Zeitung' zu U-Boot-Streit

dpa-AFX

NÜRNBERG (dpa-AFX) - "Nürnberger Zeitung" zu U-Boot-Streit:

"Frankreich ist zu Recht erzürnt über den heimlich ausgehandelten Sicherheitspakt zwischen den USA, Australien und Großbritannien, der einen 2016 vereinbarten U-Boot-Vertrag zwischen Paris und Canberra obsolet macht. Zugleich stärkt der Eklat Präsident Macron in einer seiner zentralen Forderungen, die vor allem an die Adresse Deutschlands geht: Die Europäer müssen sich von ihrer Abhängigkeit von den USA lösen, die auch unter einem Präsidenten Joe Biden nicht wieder zu einem zuverlässigen Alliierten werden. Bemühen sich die Europäer nicht um mehr "strategische Autonomie", wie Macron es ausdrückt, haben sie das Nachsehen. Dies illustriert der U-Boot-Streit."/zz/DP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 35.457,31 Pkt.
  • +0,56%
19.10.2021, 22:20, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

CAC 40 6.669,85 Pkt.-0,04%
FTSE 7.217,53 Pkt.+0,19%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (29.704)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Dow Jones" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten