ROYAL DUTCH SHELL - Aktie markiert neues Jahrestief

GodmodeTrader
Royal Dutch Shell (A) - WKN: A0D94M - ISIN: GB00B03MLX29 - Kurs: 9,170 £ (Chi-X)

Die zuletzt angedachte Kursstabilisierung ("ROYAL DUTCH SHELL - Wird das ein Boden?") blieb aus, die Abwärtstrendlinie im Tageschart konnte nicht überwunden werden. Seit dem jüngsten Bewegungshoch von Anfang Juni bei 17,66 EUR bröckelt der Aktienkurs langsam aber stetig ab.

Neues Jahrestief zum Wochenausklang

Heute nun rutscht die Aktie des Energiekonzerns unter das bisherige Jahrestief bei 10,35 EUR aus dem Frühjahr und markiert damit ein neues Allzeittief. Ebenso wie im März zeigt der RSI-Indikator eine überverkaufte Situation an.

Nach den neuen Jahrestiefs heute ist daher zunächst mit Stabilisierungsversuchen der Käuferseite und einer Gegenbewegung gen Norden zu rechnen. Prozyklische Kaufsignale entstehen jedoch erst, wenn der Abwärtstrend im Tageschart per Tagesschluss überwunden werden kann. Bis dahin bleiben die Abwärtsrisiken vorerst weiter dominant.

Trading-Signale, Trading-Empfehlungen, Trading-Ideen: Im CFD Index Trader liefert Ihnen Rocco Gräfe alles, was Sie für das aktive DAX-Trading mit CFDs benötigen. Jetzt CFD Index Trader abonnieren

Royal Dutch Shell Aktie (Chartanalyse Tageschart)

GodmodeTrader 2020 - Autor: Henry Philippson, Technischer Analyst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Royal Dutch Shell A Aktie

  • 17,38 EUR
  • +3,54%
24.02.2021, 17:38, Euronext Amsterdam

onvista Analyzer zu Royal Dutch Shell A

Royal Dutch Shell A auf kaufen gestuft
kaufen
27
halten
3
verkaufen
0
10% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 17,36 €.
alle Analysen zu Royal Dutch Shell A
Weitere GodmodeTrader-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Royal Dutch Sh... (5.656)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Royal Dutch Shell A" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten