Zwölf Tote bei Anschlag auf Moschee in Kabul

Reuters

Kabul (Reuters) - Bei einer Explosion während des Freitagsgebets in einer Moschee in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen.

15 weitere Menschen wurden verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. In der Moschee hatten sich Gläubige zu Feierlichkeiten am Ende des Fastenmonats Ramadan versammelt. Wer für den Anschlag verantwortlich ist, wurde zunächst nicht bekannt.

Seit die USA ihren Truppenabzug am 1. Mai begonnen haben, der bis zum 11. September beendet werden soll, hat die Gewalt in Afghanistan zugenommen. Die radikal-islamischen Taliban hatten zum gegenwärtigen Fest des Fastenbrechens allerdings einen Waffenstillstand angekündigt.

Zu einem Bombenanschlag auf eine Schule in Kabul, bei dem am vergangenen Wochenende 80 Menschen starben, bekannte sich bisher ebenfalls niemand. Vertreter der USA vermuten, dass eine mit den Taliban rivalisierende Gruppe wie etwa der Islamische Staat für den Anschlag auf die Schule verantwortlich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 34.193,61 Pkt.
  • -0,30%
16.06.2021, 18:51, außerbörslich
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (31.097)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten