Drucken
  • 11,000 EUR
  • -0,10
  • -0,90%
WKN
Deutschland
ISIN
Symbol
Sektor
Kraftfahrzeugindustrie
Realtime:Brief 11,300(226) Kaufen
Eröffnung11,00Hoch / Tief (gestern) 11,00 / 11,00 Gehandelte Aktien (gestern)
Realtime:Geld 10,800(226 Stk.) Verkaufen Vortag11,10Hoch / Tief (1 Jahr)12,50 / 9,85Performance 1 Monat / 1 Jahr -3,50% / n.a.
Werbung
Das Festpreis-Depot: Wertpapiere für nur 5,- € Orderprovision* handeln Mehr erfahren
zur Chartanalyse
Kurse

Alle Kurse zu DAIMLER AG NAMENS-AKT.(ADRS) 1/4 O.N

KursquelleAkt. Kurs+/-in %DatumZeitGeld / Brief
Stuttgart Handelsplatz geschlossen: 10,90 EUR +0,10 +0,92% Handelsplatz geschlossen: n.a. / n.a.
Frankfurt Handelsplatz geschlossen: 10,90 EUR -0,40 -3,53% n.a. / n.a.
Berlin Handelsplatz geschlossen: 11,10 EUR +0,10 +0,90% n.a. / n.a.
FINRA other OTC Issu... Handelsplatz geschlossen: 12,92 USD +0,01 +0,07% n.a. / n.a.
Gettex Realtime: 11,00 EUR -0,10 -0,90% 10,800 / 11,300
Baader Bank Realtime: 11,05 EUR -0,10 -0,89% 10,800 / 11,300
zur Übersicht Handelsplätze
Kennzahlen

Fundamentale und technische Kennzahlen zu DAIMLER AG

Markt Mehr Informationen: Marktkapitalisierung:
Die Marktkapitalisierung gibt den aktuellen Börsenwert eines Unternehmens an und berechnet sich aus der Gesamtzahl der Aktien multipliziert mit dem aktuellen Kurs.

Streubesitz:
Der Streubesitz ist die Menge an Aktien, die nicht in fester Hand sind und am Markt gehandelt werden.
Marktkapitalisierung47.500,78 Mio EURAnzahl Aktien1.069.837.447 Stk.Streubesitz62,25%
Fundamental Mehr Informationen: Ergebnis je Aktie:
Diese Kennzahl steht für den Gewinn pro Aktie nach Steuern.

Dividende je Aktie:
Anteil des Bilanzgewinns je Aktie, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

Dividendenrendite:
Die Dividendenrendite setzt die vom Unternehmen gezahlte Dividende mit dem Kurs der Aktien ins Verhältnis.

KGV:
Beim "Kurs-Gewinn-Verhältnis" wird der Kurs je Aktie in Bezug zum Gewinn je Aktie gesetzt.

KCV:
Das "Kurs-Cash-Flow-Verhältnis" ist der Quotient aus Cash-Flow je Aktie und dem Aktienkurs.

PEG:
Die Kennzahl Price-Earning to Growth-Ratio (PEG) setzt das KGV eines Geschäftsjahres in Relation zum erwarteten Gewinnwachstum im kommenden Geschäftsjahr.
2021e 2020e 2019 2018
Ergebnis je Aktie (in EUR) 5,00 1,55 2,22 6,78
Dividende je Aktie (in EUR) 1,62 0,57 0,90 3,26
Dividendenrendite (in %) 14,79 5,26 7,86 29,20
KGV 2,19 7,04 5,20 1,64
KCV 0,94 1,07 1,56 34,95
PEG 0,07 0,03 -0,17 -0,02
weitere fundamentale Kennzahlen
Technisch Mehr Informationen: Volatilität:
Die Volatilität beschreibt die Schwankungen eines Kursverlaufs. Sie gibt an, in welcher Bandbreite um einen gewissen Trend sich der tatsächliche Kurs in der Vergangenheit bewegt hat. Je höher die Volatilität, umso risikoreicher gilt eine Aktie.

Momentum:
Das Momentum ist eine Kennzahl zur Beurteilung des Trends des Aktienkursverlaufs. Es wird berechnet aus dem aktuellen Kurs dividiert durch den Kurs vor n Tagen.

RSL- Levy:
Die Relative Stärke (RSL) besagt, daß sich Kurse, die sich in der Vergangenheit positiv entwickelt haben, auch in der Zukunft positiv entwickeln werden. Ein Wert größer 1 sagt, dass die aktuelle Performance besser ist als in der Vergangenheit.

Gleitende Durchschnitte:
Gleitende Durchschnitte werden als arithmetisches Mittel aus einer bestimmten Anzahl von Kursen der Vergangenheit berechnet.
Vola 30T (in %)39,09Momentum 250T0,88Gl. Durchschnitt 38T11,73
Vola 250T (in %)65,59RSL (Levy) 30T0,94Gl. Durchschnitt 100T10,49
Momentum 30T0,96RSL (Levy) 250T1,13Gl. Durchschnitt 200T9,21
weitere technische Kennzahlen
Unternehmensdaten

Stammdaten zu DAIMLER AG

WKN
A2DKLU
ISIN
US2338252073
Symbol
Land
Deutschland
Branche
Automobilprodukt...
Sektor
Kraftfahrzeugind...
Typ
USA-Aktienzertifikat
Nennwert
n.a.
Unternehmen
DAIMLER AG

Firmenprofil zu DAIMLER AG

Die Daimler AG ist ein global operierender Automobilhersteller. Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge sowie Finanzdienstleistungen bilden das Kerngeschäft des zu den international führenden Autoproduzenten zählenden Konzerns. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra und Thomas Built Buses. Die Muttergesellschaft vereint die Mercedes-Benz AG, die Daimler Truck AG und die Daimler Mobility AG unter einem Dach.Für das Jahr 2020 rechnet Daimler mit einem Konzern-Absatz leicht unter dem Vorjahresniveau. Mercedes-Benz Cars, Mercedes-Benz Vans und Daimler Trucks erwarten einen leichten Absatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr. Daimler Buses erwartet hingegen einen leicht steigenden Absatz. Bei Daimler Mobility dürfte das Neugeschäft leicht zurückgehen und das Vertragsvolumen auf Vorjahresniveau bleiben. Der Umsatz des Daimler-Konzerns wird sich im laufenden Geschäftsjahr auf dem Niveau des Vorjahres bewegen. Bei Mercedes-Benz Cars & Vans dürfte der Umsatz auf Vorjahresniveau liegen. Daimler Trucks & Buses rechnet mit einem deutlichen Umsatzrückgang. Das Geschäftsfeld Daimler Mobility erwartet einen Umsatz auf Vorjahresniveau. Das Konzern- EBIT wird im Geschäftsjahr 2020 deutlich über dem von zahlreichen Einzelsachverhalten belasteten Niveau des Jahres 2019 liegen.Update 23.04.2020: Aufgrund der andauernden COVID-19 Pandemie ist der Vorstand der Daimler AG - wie bereits in der Ad-hoc-Mitteilung vom 17. März 2020 bekannt gegeben - weiterhin der Auffassung, dass die ursprüngliche Prognose für das Geschäftsjahr 2020, wie sie im Zusammenhang mit dem Geschäftsbericht 2019 veröffentlicht wurde, nicht länger haltbar ist. Die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die Kundennachfrage, Lieferketten und die Fahrzeugproduktion können nicht mit dem üblichen Detailierungsgrad und der üblichen Sicherheit eingeschätzt werden, was eine Neueinschätzung der Prognose für das Geschäftsjahr 2020 erschwert. Ungeachtet dessen erwarten wir nunmehr, dass sich der Absatz des Daimler-Konzerns im Jahr 2020 unter dem Niveau des Vorjahres bewegen wird, mit niedrigeren Absatzahlen bei Mercedes-Benz Cars, Mercedes-Benz Vans, Daimler Trucks und Daimler Buses. Für Daimler Mobility erwarten wir für das Geschäftsjahr 2020 einen Rückgang beim Neugeschäft im Vergleich zum Jahr 2019. Im Ergebnis erwarten wir, dass sich der Umsatz des Daimler-Konzerns im Geschäftsjahr 2020 unter dem Niveau des Vorjahres bewegen wird. In Anbetracht der von uns erwarteten Marktentwicklung und der Einschätzung unserer Geschäftsfelder gehen wir davon aus, dass das Konzern-EBIT im Geschäftsjahr 2020 unter dem Niveau des Vorjahres liegen wird. Die bereinigte Eigenkapitalrendite wird bei der Daimler Mobility das Niveau des Vorjahres nicht erreichen. Der Ergebnisrückgang wird zu einem Rückgang beim Free Cash Flow des Industriegeschäfts im Jahr 2020 führen. Angesichts des Umstands, dass wir umfassende Maßnahmen zum Schutz unseres Barmittelbestands getroffen und unsere finanzielle Flexibilität erhöht haben, sind wir zuversichtlich, für die Zeit während und nach der Krise gut positioniert zu sein.Update 23.07.2020: Daimler geht davon aus, dass der Pandemie-bedingte Absatzrückgang im weiteren Jahresverlauf nicht mehr aufgeholt werden kann. Deshalb müssen die Effizienz- und Kapazitätsmaßnahmen intensiviert werden. Unter der Annahme, dass sich die wirtschaftliche Erholung im zweiten Halbjahr fortsetzt und es nicht zu einer erneuten größeren COVID-19-Infektionswelle in den wichtigen Absatzmärkten kommt, rechnet Daimler für das Geschäftsjahr 2020 sowohl für das Konzern-EBIT als auch für den Free Cash Flow des Industriegeschäfts mit positiven Werten unterhalb des Vorjahresniveaus. Dabei sind im Free Cash Flow des Industriegeschäfts mögliche Belastungen im Zusammenhang mit rechtlichen und behördlichen Verfahren nicht berücksichtigt. Da das EBIT des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Cars & Vans im Jahr 2019 mit hohen Sondereffekten belastet war, ist trotz der Auswirkungen der Pandemie mit einem EBIT über dem Vorjahreswert zu rechnen. Die bereinigte Eigenkapitalrendite von Daimler Mobility dürfte das Niveau des Vorjahres nicht erreichen.Update 23.10.2020: Daimler geht davon aus, dass sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf den wichtigsten Märkten weiter normalisieren und es insbesondere zu keinen neuerlichen Rückschlägen infolge der COVID-19-Pandemie kommt. Auf dieser Basis erwartet Daimler, dass sich der Absatzrückgang der ersten neun Monate durch die COVID-19-Pandemie bis zum Jahresende nicht mehr vollständig aufholen lässt. Das Unternehmen rechnet deshalb mit einem Konzernabsatz und einem Konzernumsatz im Jahr 2020 deutlich unter dem Vorjahr. Auf Basis der erwarteten Marktentwicklung und der aktuellen Einschätzungen der Geschäftsfelder geht Daimler davon aus, dass das Konzern-EBIT im Jahr 2020 auf dem Niveau des Vorjahres liegen wird.

weitere Infos zu DAIMLER AG
Nachrichten

Der Aktien-Finder

Vergleichen Sie jetzt Kennzahlen zu DAIMLER AG mit anderen Aktien der Branche Automobilproduktion!

Zum Aktien-Finder

Dividenden-News zu DAIMLER AG

News & Analysen zu DAIMLER AG

Unternehmensmitteilungen zu DAIMLER AG

Videos zu DAIMLER AG

com.on Der Börsenpodcast: Sollten Anleger vor der ... onvista
com.on Der Börsenpodcast: Sollten Anleger vor der US-Wahl vorsichtiger werden? – Daimler, Varta, Tesla und ElringKlinger im Fokus

Der 3. November rückt immer näher und damit auch die Entscheidung, wer für die nächsten 4 Jahre Präsident der Vereinigten Staaten wird. Aktuell schein...

Daimler-Zahlen in der Vorbörse, LS-X Blick auf de... Lang & Schwarz
Daimler-Zahlen in der Vorbörse,  LS-X Blick auf den DAX und das Medikament Remdesivir

Im Marktgespräch am 23. Oktober 2020 ist das Intraday-Reversal im #DAX vom Vortag noch einmal Thema und der Blick auf die mittelfristige Chartentwickl...

Bitcoin, Intel, AMD, Nvidia, Amazon, Daimler, BMW,... DER AKTIONÄR TV
Bitcoin, Intel, AMD, Nvidia, Amazon, Daimler, BMW, Adidas, Delivery Hero - Marktüberblick

Bei den Einzelwerten geht es heute um Bitcoin, Intel, AMD, Nvidia, Amazon, Daimler, BMW, Adidas und Delivery Hero.Martin Weiß, stellvertretender Chefr...

alle Videos zu DAIMLER AG

onvista Analyzer zu DAIMLER AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "DAIMLER AG" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten