2022 ist das Jahr meiner 1. Krypto-Investition: 3 Dinge, die dich vielleicht interessieren

Fool.de · Uhr

Ich investiere im Jahr 2022 das erste Mal in eine Kryptowährung. Lange Zeit habe ich den Markt nicht nur gemieden, sondern als nutzlos erachtet. Um Zweifel auszuräumen: In weiten Teilen und für gehypte Kryptowährungen gilt das auch weiterhin.

Allerdings kaufe ich im Jahr 2022 meine erste Kryptowährung, nämlich Ethereum. Hier sind die Rahmenbedingungen, die dich vielleicht interessieren.

2022 & meine erste Krypto-Investition: Kleiner Ansatz

Meine erste Krypto-Investition bleibt voraussichtlich auf längere Zeit eine erste. Bislang habe ich lediglich den Zweck von Ethereum für mich verstanden. Beziehungsweise sehe einen Nutzen und nicht nur die Möglichkeit, dass irgendjemand mir in einigen Jahren mehr dafür bezahlt. Dazu später ein bisschen mehr.

Vielleicht arbeite ich mich in den kommenden zwölf Monaten oder länger in den Markt intensiver ein. Aktien sind und bleiben jedoch mein Haupt-Betätigungsfeld. Funktionierende Unternehmen, intakte Wachstumsgeschichten und starke Unternehmen sind für mich einfach ein besseres Fundament, um langfristig zu investieren.

Trotzdem ist 2022 der Zeitpunkt, um bei Ethereum eine erste Position zu wagen. Warum ausgerechnet jetzt? Das ist eine Frage, die wir als Nächstes beantworten wollen.

Der Markt hat sich geringfügig verändert

Mein Kernkritikpunkt ist bei der Kryptowährung Ethereum nicht länger aktuell. Lange Zeit habe ich eben auf die Unproduktivität verwiesen. In vereinzelten Fällen so wie eben bei Ethereum ist das nicht mehr der Fall. Mit NFTs gibt es erste, digital Vermögenswerte, die auf diesem Token basieren. Tataa, wir haben etwas, das Werte schöpft.

Damit ergibt sich ein vollkommen neuer Investment-Case. Eben nicht nur die Möglichkeit eines Wertspeichers, sondern auch die Option, Vermögenswerte zu kreieren. Natürlich sind diese digital, allerdings verbriefen sie teilweise immaterielle Rechte. Das reicht mir als eine mögliche, produktive Investitionsthese bei meiner ersten Krypto-Investition.

Meine erste Krypto-Investition: Natürlich langfristig

Zu guter Letzt plane ich meine erste Krypto-Investition langfristig zu halten. Im Endeffekt ist die Investitionsthese, dass begrenzte Ressourcen in diesem Markt gewissermaßen als Bausteine für Rechte oder andere, virtuelle Vermögensgegenstände mit einem Nutzen plausibel erscheinen. Oder zumindest möglich.

Das sind die Prämissen, mit denen ich im Jahr 2022 in Ethereum investiere. Im Zweifel gilt jedoch, dass diese Position unwesentlich für mein Gesamtdepot oder die Entwicklung meines Vermögens ist. Zumindest im Anfangsstadium, während ich schaue, wie sich der Markt und die Akzeptanzmöglichkeiten entwickeln. Beziehungsweise der produktive Nutzen im Allgemeinen.

Der Artikel 2022 ist das Jahr meiner 1. Krypto-Investition: 3 Dinge, die dich vielleicht interessieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Kryptowährungen. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Ethereum.

Motley Fool Deutschland 2022

Foto: Getty Images