Werbung

Stratec erhöht die Dividende das 18. Jahr in Folge

mydividends · Uhr

Die Stratec SE (ISIN: DE000STRA555) will den Aktionären die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 0,95 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2021 vorschlagen. Gegenüber dem Vorjahr (0,90 Euro) wäre dies eine Anhebung um 5,6 Prozent. Damit sollen die Aktionäre seit Aufnahme der Dividendenzahlung im Jahr 2004 das 18. Mal in Folge eine höhere Dividende erhalten. Die Hauptversammlung findet am 20. Mai 2022 statt.

Die aktuelle Dividendenrendite des Konzerns aus Birkenfeld liegt beim aktuellen Kursniveau von 112,10 Euro und auf Basis der geplanten Dividende bei 0,85 Prozent. Der Laborgerätehersteller hat im Geschäftsjahr 2021 einen Konzernumsatz in Höhe von 287,3 Mio. Euro (Vorjahr: 250,1 Mio. Euro) erzielt. Währungsbereinigt entspricht dies einer Umsatzsteigerung von 16,7 Prozent.

Das adjustierte EBIT beläuft sich auf 54,3 Mio. Euro gegenüber 41,7 Mio. Euro im Vorjahr. Dies entspricht einer adjustierten EBIT-Marge von 18,9 Prozent im Vergleich zu 16,7 Prozent im Vorjahr. Das adjustierte Ergebnis je Aktie beträgt 3,73 Euro gegenüber 2,92 Euro im Vorjahr.

Für das Geschäftsjahr 2022 wird währungsbereinigt ein Umsatz auf Vorjahresniveau und eine adjustierte EBIT-Marge von etwa 16,5 Prozent bis 18,5 Prozent erwartet. Der Rückgang bei der adjustierten EBIT-Marge beruht auf der Annahme eines schwächeren Produktmixes sowie weiter steigender Inputkosten im Zusammenhang mit der globalen Knappheit von Transportkapazitäten, Rohstoffen und Vorprodukten, wie weiter berichtet wurde.

Die kurzfristige Nachfrageentwicklung von COVID-19-relevanten Produktgruppen sei weiterhin stark durch den zukünftigen Pandemieverlauf getrieben. Stratec geht davon aus, dass die zu Beginn des Jahres hohen weltweiten Testvolumina während des zweiten und dritten Quartals 2022 auf ein deutlich niedrigeres Niveau zurückfallen werden. Die Abschätzung des weiteren Pandemieverlaufs, insbesondere ab dem Herbst, und die damit verbundene Nachfrage nach in-vitro-diagnostischen Produkten sei jedoch mit hohen Unsicherheiten verbunden.

Stratec projektiert, entwickelt und produziert vollautomatische Analysensysteme für Partner aus der klinischen Diagnostik und Biotechnologie. Die Partner sind überwiegend global agierende Unternehmen in der In-vitro-Diagnostik-Industrie. Es werden rund 1.400 Mitarbeiter beschäftigt.

Redaktion MyDividends.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werbung