Werbung

Amazon Long: 65 Prozent-Chance!

Financial Service Group · Uhr

Was 1994 als Onlinebuchhändler begann, ist heute das mit Abstand größte Onlinekaufhaus der Welt mit eigenem globalen Logistiknetz. Über die Rechenzentren der Tochter AWS läuft ein Großteil des Internets. Je genauer man jedoch hinblickt, desto deutlicher werden die Schattenseiten dieses sagenhaften Aufstiegs sichtbar. An der Börse hatte Amazon seit Jahresbeginn zwischenzeitlich mehr als ein Drittel an Wert verloren, was einer Kapitalvernichtung von mehr als 550 Milliarden Euro gleichkommt. Im Vergleich entspricht dies rund 40 Prozent der Marktkapitalisierung aller Dax-Unternehmen. Das Versandgeschäft trägt zwar den größten Teil zum Umsatz des Unternehmens in Höhe von 121,2 Milliarden im Q2 bei, schreibt aber rote Zahlen. Der neue CEO Andy Jassy hat aber mit einem tiefgreifenden Umbau des Konzerns begonnen.
.
Zum Chart
.
Der beinahe als episch zu bezeichnende Aufwärtstrend von Amazon seit dem Ende des Börsencrashs 2003 ist seit September 2020 ins Stottern geraten. Seit November 2021 rutschte der Aktienkurs sogar in eine Abwärtsbewegung mit dem partiellen Tief bei 101,27 US-Dollar. Der darauf folgende Rebound stützte sich auf dieses Kursniveau von 101,27 US-Dollar, welches Anfang September 2018 bis Anfang Januar 2020 einen beinahe unüberwindbaren Widerstand darstellte. Die Öffnung der Bücher zum 2. Quartal 2022 am 28. Juli brachte mit einem Kursanstieg von rund 12 Prozent in Form eines Overnight-Gap den Kurs wieder zum Hochlaufen. Aktuell befindet sich der Kurs in einer Support-Zone zwischen 136,01 US-Dollar und 143,49 US-Dollar. Ein entscheidendes Datum für die Finanzmärkte ist die Veröffentlichung des US-Verbraucherpreisindex heute Mittwoch, um 14:30 MESZ. Aktuell sind die Marktteilnehmer noch von der Stärke der US-Wirtschaft und deren Verbraucher angetan. Eine zu hohe Inflation sollte aber die FED zwingen, die Zinszügel fester anzuziehen und das Momentum aus den Markt zu nehmen.

Amazon.com Inc. (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 143,49 // 156,71 US-Dollar
Unterstützungen: 136,01 // 124,15 US-Dollar

Fazit

Der Kurs von Amazon hat sich im Zeitraum Mai bis Juli 2022 sehr gut stabilisiert und konnte sich aufgrund überzeugender Quartalszahlen wieder nach oben entwickeln. Wohin die Reise am US-Markt geht, wird nicht zuletzt von der Veröffentlichung des US-Verbraucherpreisindex heute um 14:30 MESZ entschieden.
.
Mit einem Open End Turbo Long auf Amazon (WKN VV1TMF) könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs des Papiers erwarten, überproportional durch einen Hebel von 3,71 profitieren. Das Ziel sei bei 162,28 US-Dollar angenommen (12,10 Euro beim Turbo Long). Der Abstand zur Knock Out-Barriere beträgt 27 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.
Dieser könnte beim Basiswert bei 119,21 US-Dollar platziert werden. Im Derivat ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 3,68 Euro. Für diese spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,3 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VV1TMF Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 7,31 – 7,32 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 100,84 US-Dollar Basiswert: Amazon.com Inc.
KO-Schwelle: 100,84 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 137,78 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 12,10 Euro
Hebel: 3,71 Kurschance: + 65 Prozent
Quelle: Vontobel

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werbung