Bayer will die Dividende erhöhen

mydividends · Uhr

Die Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017) will eine Dividende von 2,40 Euro ausschütten, wie der DAX-Konzern am Dienstag mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr (2,00 Euro) wird die Dividende damit um 20 Prozent erhöht. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 57,60 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 4,17 Prozent.

Die Hauptversammlung findet am 28. April 2023 statt. Die Dividendenpolitik von Bayer sieht vor, 30 bis 40 Prozent des bereinigten Ergebnisses je Aktie (Core EPS) auszuschütten.

Der Konzernumsatz stieg im Jahr 2022 währungs- und portfoliobereinigt um 8,7 Prozent auf 50,74 Mrd. Euro, wie am Dienstag weiter berichtet wurde. Das EBITDA vor Sondereinflüssen stieg um 20,9 Prozent auf 13,513 Mrd. Euro. Hierin enthalten waren positive Währungseffekte in Höhe von 429 (Vorjahr: minus 507) Mio. Euro. Die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen verbesserte sich auf 26,6 (Vorjahr 25,4) Prozent. Das bereinigte Konzernergebnis je Aktie legte um 22,0 Prozent auf 7,94 Euro zu.

Bereinigt um Währungseffekte (also auf Basis der monatlichen Durchschnittskurse des Jahres 2022) erwartet Bayer für das Jahr 2023 einen Umsatz von 51 Mrd. bis 52 Mrd. Euro. Das Unternehmen rechnet mit einem EBITDA vor Sondereinflüssen von währungsbereinigt 12,5 Mrd. bis 13 Mrd. Euro. Für das bereinigte Ergebnis je Aktie wird währungsbereinigt ein Wert von 7,20 bis 7,40 Euro erwartet.

Redaktion Mydividends.de

Das könnte dich auch interessieren

Neueste exklusive Artikel