Drucken
  • 13,400 EUR
  • -0,10
  • -0,74%
WKN
Deutschland
ISIN
Symbol
Sektor
Chemie / Pharma
Realtime:Brief 13,400(278 Stk.) Kaufen
Eröffnung13,20Hoch / Tief (heute) 13,60 / 13,20 Gehandelte Aktien (heute)210 Stk.
Realtime:Geld 13,200(500 Stk.) Verkaufen Vortag13,50Hoch / Tief (1 Jahr)19,10 / 9,60Performance 1 Monat / 1 Jahr +2,27% / -7,53%
Werbung
Jetzt Depot eröffnen und 50€ Tradeguthaben sichern! Mehr erfahren
zur Chartanalyse
Kurse

Alle Kurse zu BAYER AG ADR

KursquelleAkt. Kurs+/-in %DatumZeitGeld / Brief
Stuttgart Realtime: 13,40 EUR -0,10 -0,74% Realtime: 13,200 / 13,400
Lang & Schwarz Excha... Realtime: 13,10 EUR +0,40 +3,14% 13,100 / 13,400
Frankfurt +15 Min.: 13,20 EUR -0,10 -0,75% 13,000 / 13,400
Berlin +15 Min.: 13,20 EUR 0,00 0,00% 12,700 / 13,700
München +15 Min.: 13,40 EUR +0,10 +0,75% 13,000 / 13,200
FINRA other OTC Issu... Handelsplatz geschlossen: 15,81 USD -0,10 -0,65% n.a. / n.a.
Gettex Realtime: 13,10 EUR -0,10 -0,75% 13,000 / 13,200
Baader Bank Realtime: 13,10 EUR -0,20 -1,50% 13,000 / 13,200
Lang & Schwarz Realtime: 13,10 EUR +0,40 +3,14% 13,100 / 13,400
zur Übersicht Handelsplätze
Kennzahlen

Fundamentale und technische Kennzahlen zu BAYER AG

Markt Mehr Informationen: Marktkapitalisierung:
Die Marktkapitalisierung gibt den aktuellen Börsenwert eines Unternehmens an und berechnet sich aus der Gesamtzahl der Aktien multipliziert mit dem aktuellen Kurs.

Streubesitz:
Der Streubesitz ist die Menge an Aktien, die nicht in fester Hand sind und am Markt gehandelt werden.
Marktkapitalisierung52.009,52 Mio EURAnzahl Aktien982.424.000 Stk.Streubesitz82,29%
Fundamental Mehr Informationen: Ergebnis je Aktie:
Diese Kennzahl steht für den Gewinn pro Aktie nach Steuern.

Dividende je Aktie:
Anteil des Bilanzgewinns je Aktie, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird.

Dividendenrendite:
Die Dividendenrendite setzt die vom Unternehmen gezahlte Dividende mit dem Kurs der Aktien ins Verhältnis.

KGV:
Beim "Kurs-Gewinn-Verhältnis" wird der Kurs je Aktie in Bezug zum Gewinn je Aktie gesetzt.

KCV:
Das "Kurs-Cash-Flow-Verhältnis" ist der Quotient aus Cash-Flow je Aktie und dem Aktienkurs.

PEG:
Die Kennzahl Price-Earning to Growth-Ratio (PEG) setzt das KGV eines Geschäftsjahres in Relation zum erwarteten Gewinnwachstum im kommenden Geschäftsjahr.
2022e 2021e 2020 2019
Ergebnis je Aktie (in EUR) 3,91 2,98 -10,68 4,17
Dividende je Aktie (in EUR) - - 0,34 0,44
Dividendenrendite (in %) - - 2,74 2,62
KGV - - - -
KCV - - - -
PEG - - - -
weitere fundamentale Kennzahlen
Technisch Mehr Informationen: Volatilität:
Die Volatilität beschreibt die Schwankungen eines Kursverlaufs. Sie gibt an, in welcher Bandbreite um einen gewissen Trend sich der tatsächliche Kurs in der Vergangenheit bewegt hat. Je höher die Volatilität, umso risikoreicher gilt eine Aktie.

Momentum:
Das Momentum ist eine Kennzahl zur Beurteilung des Trends des Aktienkursverlaufs. Es wird berechnet aus dem aktuellen Kurs dividiert durch den Kurs vor n Tagen.

RSL- Levy:
Die Relative Stärke (RSL) besagt, daß sich Kurse, die sich in der Vergangenheit positiv entwickelt haben, auch in der Zukunft positiv entwickeln werden. Ein Wert größer 1 sagt, dass die aktuelle Performance besser ist als in der Vergangenheit.

Gleitende Durchschnitte:
Gleitende Durchschnitte werden als arithmetisches Mittel aus einer bestimmten Anzahl von Kursen der Vergangenheit berechnet.
Vola 30T (in %)20,38Momentum 250T0,97Gl. Durchschnitt 38T13,28
Vola 250T (in %)35,00RSL (Levy) 30T0,99Gl. Durchschnitt 100T12,98
Momentum 30T1,03RSL (Levy) 250T0,99Gl. Durchschnitt 200T13,11
weitere technische Kennzahlen
Unternehmensdaten

Stammdaten zu BAYER AG

WKN
879501
ISIN
US0727303028
Symbol
Land
Deutschland
Branche
Pharma
Sektor
Chemie / Pharma ...
Typ
USA-Aktienzertifikat
Nennwert
0,78
Unternehmen
BAYER AG

Firmenprofil zu BAYER AG

Die Bayer AG ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Gesundheit und Agrarwirtschaft. Das breite Sortiment an Produkten und die Forschungsschwerpunkte des Konzerns sind auf die Gesundheitsversorgung, den Pflanzenschutz und die Schädlingsbekämpfung ausgerichtet. Das operative Geschäft ist dabei in die Bereiche Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science inklusive Animal Health untergliedert. Das Produktangebot erstreckt sich von verschreibungspflichtigen Medikamenten über Aspirin, Alka-Seltzer und anderen Schmerzmitteln, Dermatologika, Vitaminen, Blutzuckermessgeräten und Injektionssystemen bis hin zu Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmitteln sowie Produkten für Nutz- und Haustiere. Des Weiteren forscht die Bayer AG unter anderem an der Entwicklung neuer Medikamente in den Bereichen Herz-Kreislauf und verwandte Erkrankungen, Onkologie und gynäkologische Therapien. Ende 2016 gliederte Bayer sein MaterialScience-Segment um High-End-Werkstoffe aus und notierte es als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Covestro an der Börse. Bayer fusionierte 2018 mit dem US-amerikanischen Agrarkonzern Monsanto.Für das Jahr 2020 erwartet Bayer für das fortzuführende Geschäft einen Umsatz von wb. etwa 44 Milliarden bis 45 Milliarden Euro. Dies entspricht wpb. einer Steigerung um etwa 3 bis 4 Prozent. Die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen will der Konzern wb. auf rund 28 Prozent erhöhen. Das EBITDA vor Sondereinflüssen soll wb. auf 12,3 Milliarden bis 12,6 Milliarden Euro steigen. Für das bereinigte Ergebnis je Aktie plant Bayer einen Anstieg auf wb. 7,00 bis 7,20 Euro. Der Free Cash Flow soll sich wb. auf etwa 5 Milliarden Euro belaufen. Die Prognose enthält noch keine Abschätzung der Effekte, die sich durch den Ausbruch des Coronavirus ergeben können. Außerdem geht Bayer davon aus, dass sein Animal-Health-Geschäft ab dem 1. Juli 2020 an den Erwerber übergeht und zu diesem Zeitpunkt der Kaufpreis vertragsgemäß in bar und in Elanco-Aktien eingeht. Für die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen ändert sich nach den Veräußerungen im vergangenen Jahr die Zurechnung von Kosten der Querschnittsfunktionen zu den einzelnen Divisionen. Bei Crop Science belief sich die Marge für 2019 wie berichtet auf 24,2 Prozent und angepasst auf 23,8 Prozent. Für 2020 erwartet Bayer auf dieser Basis eine Steigerung auf wb. etwa 26 Prozent. Bei Pharmaceuticals lag die Marge bei 33,3 Prozent und angepasst bei 32,6 Prozent, im laufenden Jahr soll sie wb. ca. 33 Prozent erreichen. Die Marge von Consumer Health lag 2019 bei 20,0 Prozent, angepasst bei 20,9 Prozent, und soll sich 2020 auf wb. 22 bis 23 Prozent erhöhen.Update 27.04.2020: Die im Februar 2020 veröffentlichte Prognose wurde ohne Berücksichtigung der Auswirkungen aus der COVID-19-Pandemie erstellt und entspricht nach wie vor den Zielvorgaben des Unternehmens. Nach dem positiven Start geht Bayer davon aus, dass das Geschäftsjahr 2020 auch im weiteren Verlauf durch die COVID-19-Pandemie beeinflusst werden wird. Eine verlässliche Bewertung positiver wie auch negativer Effekte wird erst im weiteren Jahresverlauf möglich sein.Update 4.08.2020: Der Umsatz soll sich nun währungsbereinigt auf 43 bis 44 (bisher: 44 bis 45) Milliarden Euro erhöhen. Dies entspricht jetzt währungs- und portfoliobereinigt einem Anstieg von 0 bis 1 (bisher: etwa 3 bis 4) Prozent. Die um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA-Marge soll weiterhin währungsbereinigt auf etwa 28 Prozent steigen. Unter Zugrundelegung der genannten Umsätze entspricht dies nun einem währungs¬bereinigten EBITDA vor Sondereinflüssen von etwa 12,1 (bisher: 12,3 bis 12,6) Milliarden Euro. Das bereinigte Ergebnis je Aktie soll jetzt währungsbereinigt auf 6,70 bis 6,90 (bisher: Anstieg auf 7,00 bis 7,20) Euro steigen. Bayer erwartet zudem deutlich negative Währungseffekte - insbesondere durch die Abwertung des Brasilianischen Real. Basierend auf den Wechselkursen zum 30. Juni rechnet das Unternehmen für 2020 jetzt mit einem Konzernumsatz zwischen 42 und 43 Milliarden Euro, einer bereinigten EBITDA-Marge von 28 Prozent und einem bereinigten Ergebnis je Aktie zwischen 6,40 und 6,60 Euro. Für den Free Cashflow erwartet das Unternehmen nun eine Belastung aus Zahlungen für die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten in Höhe von 4,5 Milliarden Euro, die in der ursprünglichen Planung noch nicht enthalten war und die als außerplanmäßig und aperiodisch einzuschätzen ist. Er soll jetzt bei minus 0,5 Milliarden liegen oder ausgeglichen sein. Bayer rechnet damit, dass sich die Nettofinanzverschuldung durch die Finanzierung dieser Zahlungen nur auf etwa 33 (bisher: auf etwa 27) Milliarden Euro reduziert. Die Währungsentwicklung dürfte auf Free Cashflow und Nettofinanzverschul¬dung keinen wesentlichen Einfluss haben.Update 3.11.2020: Den angepassten währungsbereinigten (wb.) Ausblick des Konzerns für das Gesamtjahr 2020 bestätigte Bayer. Das Unternehmen erwartet wb. einen auf 43 bis 44 Milliarden Euro erhöhten Umsatz und eine Steigerung der um Sondereinflüsse bereinigten EBITDA-Marge auf etwa 28 Prozent. Das entspräche wb. einem EBITDA vor Sondereinflüssen von etwa 12,1 Milliarden Euro. Beim bereinigten Ergebnis je Aktie geht Bayer von einem wb. Anstieg auf 6,70 bis 6,90 Euro aus. Jedoch erwartet das Unternehmen aufgrund veränderter Wachstumsannahmen nun ein wpb. Umsatzwachstum bei Crop Science von 1 (bisher: 2) Prozent und bei Consumer Health von 5 (bisher: 4) Prozent. Auf der Währungsseite rechnet Bayer für das Gesamtjahr mit nochmals steigenden negativen Effekten auf Umsatz und Ergebnis.

weitere Infos zu BAYER AG
Nachrichten

Der Aktien-Finder

Vergleichen Sie jetzt Kennzahlen zu BAYER AG mit anderen Aktien der Branche Pharma!

Zum Aktien-Finder

Unternehmensmitteilungen zu BAYER AG

Videos zu BAYER AG

onvista Mahlzeit: Dax im Rekord-Rausch – Bayer, Te... onvista
onvista Mahlzeit: Dax im Rekord-Rausch – Bayer, Telekom, General Electric, ITM Power und ist Tesla jetzt wieder die Aktie der Stunde?

Der Dax blickt auf eine gute Woche zurück. In den vergangenen 5 Handelstagen konnte der deutsche Leitindex über 4 Prozent zulegen und hat gleich ein p...

Most Actives - die meistgehandelten Aktien des Tag... DER AKTIONÄR TV
Most Actives - die meistgehandelten Aktien des Tages: Tui, Bayer & Alibaba

Unter den Käufen findet sich heute beispielsweise die Aktie von Bayer. Bayer hart einen Studienerfolg mit seinem Krebsmittel Copanlisib in Kombination...

Most Actives - die meistgehandelten Aktien des Tag... DER AKTIONÄR TV
Most Actives - die meistgehandelten Aktien des Tages: Vantage Towers, Plug Power und Bayer

Unter den Käufen findet sich heute beispielsweise die Aktie von Vantage Towers. Vantage Towers hat am Donnerstag einen guten Börsenstart hingelegt. De...

alle Videos zu BAYER AG

onvista Analyzer zu BAYER AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BAYER AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten