SPORT: Newcastle mit neuem Mut nach Dortmund - Terzic: 'Großes Team'

dpa-AFX · Uhr

DORTMUND (dpa-AFX) - Fußball-Lehrer Eddie Howe geht trotz der 0:1-Niederlage von Newcastle United gegen Borussia Dortmund im Hinspiel mit großer Zuversicht in das zweite Champions-League-Duell am heutigen Dienstag (18.45 Uhr/Amazon Prime) mit Borussia Dortmund. "Wir haben uns immer mehr verbessert, sind gut drauf und fühlen uns mit den letzten beiden Ergebnissen sehr gut", sagte der 45-Jährige mit Verweis auf die beiden Siege gegen Manchester United (3:0) und den FC Arsenal (1:0) binnen weniger Tage.

Ungeachtet der vielen Ausfälle von Stammkräften wie dem einstigen Dortmunder Alexander Isak hofft Howe auf eine erfolgreiche Revanche: "Aber wir müssen besser spielen, als wir es vor zwei Wochen gemacht haben." Die deutliche 0:4-Niederlage der Borussia drei Tage zuvor im Bundesliga-Gipfel gegen den FC Bayern wertete Howe nicht als Vorteil: "Solche Dinge können passieren. Bayern hat die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Es waren zwei sehr gute Teams."

Ähnlich wie beim Trainer überwiegt auch beim Schweizer Fabian Schär bei allem Respekt vor der leidenschaftlichen Atmosphäre im Dortmunder Stadion die Vorfreude auf die Partie. Der Teamgeist soll helfen, die Aufgabe zu meistern: "In den letzten beiden Jahren waren wir auf einer unglaublichen Reise. Einen solchen Zusammenhalt habe ich in noch keiner anderen Mannschaft erlebt."

Der anhaltende Aufwärtstrend beim Gegner überrascht Edin Terzic nicht. "Das ist ein großes Team, das seit knapp eineinhalb Jahren auf einem Toplevel spielt", lobte der Dortmunder Trainer den Tabellensechsten der Premier League vor dem Duell im ausverkauften Signal Iduna Park. "Wir brauchen keine Warnung. Wie wissen um ihre Qualität."

Seit seiner Zeit als Co-Trainer bei West Ham United (2015 bis 2017) gilt Terzic als Kenner des englischen Fußballs. Nach seiner Einschätzung dürfte die Hinspielniederlage beim Gegner für zusätzliche Motivation sorgen: "Wir wissen, dass sie über das 0:1 nicht glücklich waren und nun ein bisschen unter Druck stehen. Schon das Spiel in Newcastle war sehr offen. Wir sind bereit für ein ähnlich offenes Spiel am Dienstag."

Als Tabellendritter liegt der BVB nach Punkten (jeweils 4) gleichauf mit dem Zweiten aus Newcastle. Eine Niederlage könnte die passable Ausgangslage in der schweren Gruppe F mit den weiteren Gegnern AC Mailand (2 Punkte) und Paris Saint-Germain (6) wieder deutlich verschlechtern. "Wir haben die große Chance, den direkten Vergleich gegen Newcastle zu gewinnen. Speziell unsere Heimspiele müssen wir nutzen. Deshalb ist es ein sehr wichtiges Spiel für uns", sagte Terzic./bue/DP/zb

onvista Premium-Artikel