COP 28/Lula: Brasilien will Opec+ auf Ende fossiler Brennstoffe einstellen

dpa-AFX · Uhr

DUBAI (dpa-AFX) - Brasilien will sich als designiertes künftiges Mitglied des Ölkartells Opec+ für eine Abkehr von Öl und anderen fossilen Brennstoffen einsetzen. "Ich denke, es ist wichtig, dass wir uns an Opec+ beteiligen, denn wir müssen die Erdöl produzierenden Länder davon überzeugen, dass sie sich auf das Ende der fossilen Brennstoffe vorbereiten müssen", sagte der brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva am Samstag bei der Weltklimakonferenz (COP28) in Dubai bei einem Treffen mit Aktivisten.

"Und Vorbereitung bedeutet, dass sie mit dem Geld, das sie verdienen, investieren müssen, damit Kontinente wie Afrika und Lateinamerika die erneuerbaren Brennstoffe produzieren können, die sie brauchen, insbesondere grünen Wasserstoff", fügte er hinzu.

Die Opec+ hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass Brasilien Anfang kommenden Jahres dem Förderverbund mit mehr als 20 Mitgliedern beitreten soll. Das größte Land Südamerikas weitete seine Erdölroduktion in den vergangenen Jahren beständig aus./nk/DP/he

Neueste exklusive Artikel