ROUNDUP: Dänemark unterzeichnet Sicherheitsabkommen mit Ukraine

dpa-AFX · Uhr

LWIW (dpa-AFX) - Kurz vor dem zweiten Jahrestag der russischen Invasion hat die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen zusammen mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj ein zehnjähriges Sicherheitsabkommen zwischen Dänemark und der Ukraine unterzeichnet. Damit bekräftigt Dänemark seine Unterstützung für die Unabhängigkeit, Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine innerhalb ihrer international anerkannten Grenzen von 1991. Ähnliche Abkommen hatte Kiew zuvor bereits mit Großbritannien, Deutschland und Frankreich unterzeichnet.

Mit diesem Abkommen stellt Kopenhagen der Ukraine für dieses Jahr militärische Hilfsgelder von Kopenhagen in Höhe von mindestens 1,8 Milliarden Euro in Aussicht. Von 2023 bis 2028 sollen insgesamt 8,5 Milliarden Euro von Kopenhagen allein für Militärhilfen an die Ukraine fließen. Darüber hinaus wurde in dem Abkommen festgehalten, dass Dänemark die bereits bestehende Zusammenarbeit vor allem im Militärbereich fortsetzen wird.

Zuvor hatten Frederiksen und Selenskyj in der westukrainisch Großstadt Lwiw gefallene ukrainische Soldaten geehrt, wie das Präsidentenbüro in Kiew am Freitag mitteilte. Bilder zeigten Frederiksen mit ihrem Ehemann Bo Tengberg, wie sie gemeinsam mit Selenskyj an einer Kranzniederlegung teilnehmen und Blumen auf Soldatengräber ablegen.

Die Ukraine wehrt seit knapp zwei Jahren mit westlicher Hilfe eine russische Invasion ab. Der 24. Februar ist der zweite Jahrestag des russischen Angriffs auf den Nachbarn./ast/DP/mis

Meistgelesene Artikel