Pressestimme: 'Neue Osnabrücker Zeitung' zu Ukraine-Krieg

dpa-AFX · Uhr

OSNABRÜCK (dpa-AFX) - "Neue Osnabrücker Zeitung" zu Ukraine-Krieg:

"Die Frage wäre also allenfalls nicht, ob CCS kommt oder nicht, sondern nur, ob Deutschland - wie beim Atomstrom - mal wieder einen wirtschaftlich desaströsen und ideologisch zweifelhaften Sonderweg beschreitet. Zumal CO2 im Meeresboden mineralisiert, also zu Stein wird, statt strahlt wie Atommüll. Es ist daher sehr zu hoffen, dass Habecks Grüne, Umweltministerin Steffi Lemke, aber auch die SPD im Norden und Berlin die erfreulich pragmatische CO2-Strategie mittragen. Von der FDP ist (ausnahmsweise) kein Gegenwind zu erwarten. Das Argument, es sei besser und billiger, CO2 zu vermeiden, anstatt abzuscheiden und zu speichern, bleibt trotzdem völlig richtig. Nur gibt es halt Bereiche, etwa die Zementherstellung, die immer CO2 emittieren werden."/yyzz/DP/he

Meistgelesene Artikel