EQS-News: Greenridge Exploration erweitert das Projekt “Nut Lake” um eine Liegenschaft mit 10,4 % U3O8 und 5,51 % Cu

EQS Group · Uhr

Emittent / Herausgeber: MIC Market Information & Content Publishing GmbH / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Prognose
Greenridge Exploration erweitert das Projekt “Nut Lake” um eine Liegenschaft mit 10,4 % U3O8 und 5,51 % Cu

24.05.2024 / 07:47 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Eckdaten

- Die neu erworbenen Claims weisen hochgradige Proben mit Werten von bis zu 10,4 % U3O8 und 5,51 % Cu auf3, und zwar 5 Kilometer entlang des Trends der historischen Bohrungen, die bis zu 9 Fuß mit 0,69 % U3O8 durchteuft hatten, einschließlich 4,90 % U3O8 über 1 Fuß in 8 Fuß Tiefe. 1

- Das Projekt besteht nun aus vier zusammenhängenden Mineralkonzessionen mit einer Gesamtfläche von etwa 5.854 ha (ca. 59 km²) (siehe Abbildung 1).

- Das Projekt liegt an einem Kreuzungspunkt mehrerer tektonischer Strukturen, einschließlich reaktivierter Grundgesteinsverwerfungen und einer großen Diskordanz.

- Die Mineralisierung im Gebiet des Vorkommens #3 scheint eine Streichlänge von 8,4 Metern zu haben; sie wurde bis in eine Tiefe von 12,5 Metern erprobt und sollte zum Zwecke einer Erweiterung genauer untersucht werden.

- Die Kombination aus Anomalien, die in der Vergangenheit definiert wurden, einer zunehmenden Verfügbarkeit moderner Explorationstechniken und einem bewährten Erfolgsmodell im Thelon-Becken bietet beste Voraussetzungen für die potenzielle Abgrenzung eines robusten Uransystems im Projektgebiet.

Greenridge Exploration Inc. (ISIN: CA3949191041 ; WKN: A3EXGV) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mittels Abstecken eine 100%ige Beteiligung an den Claims “Nut Lake Uranium South” (die Claims) im Thelon-Becken im kanadischen Territorium “Nunavut” erworben hat (der Erwerb). Die neu abgesteckten Claims enthalten historische Stichproben, die Werte von bis zu 10,39 % U3O8 und 5,51 % Cu lieferten. Die neuen Claims erstrecken sich über eine Fläche von etwa 1.818 ha (18 km2), womit die Gesamtfläche des Projekts “Nut Lake” (das Projekt) nun rund 5.854 ha (59 km2) beträgt.

Abbildung 1: Neu erworbene Claims “Nut Lake Uranium South” und historische Höhepunkte (Einschub in Abbildung 3 dargestellt)

Das Projekt befindet sich etwa 55 km nördlich der Uranlagerstätte “Angilak”² bzw. 180 km südwestlich von Baker Lake (Nunavut) im Yathkyed-Becken (einem Unterbecken des ertragreichen Thelon-Beckens) im kanadischen Territorium “Nunavut”. Das Projekt besteht nun aus vier zusammenhängenden Mineralkonzessionen mit einer Gesamtfläche von etwa 5.854 ha (ca. 59 km²).

Russell Starr, Chief Executive Officer des Unternehmens, sagte:

“Der neu erworbene Grundbesitz wurde nach einer eingehenden Prüfung der Geologie und historischen Exploration des Gebiets abgesteckt. Das neue Grundstück umfasst zusätzliche hochgradige Uran- und Kupferproben, die sich unmittelbar südlich und entlang des Trends des Tundra-Vorkommens befinden, das 1979 im Zuge der historischen Bohrungen durch Pan Pacific äußerst günstige Ergebnisse von 0,69 % U3O8 in 9 Fuß Tiefe, einschließlich 4,90 % U3O8 auf 1 Fuß in 8 Fuß Tiefe, lieferte.”

Abbildung 2: Regionale Karte des Projekts Nut Lake

Über die Claims “Nut Lake Uranium South”

Eine erfolgreiche Explorationssaison von “Pan Pacific” im Jahr 1979 und die Entdeckung der Anomalie 448 (448) führten zu weiteren Explorationen im Gebiet “Nut Lake”, südlich der Vorkommen “Tundra” und “Lake”. 448 umfasst einen frostbedingten Grundbruch in mafischem Gneis mit 22.700 ppm Uran (ca. 2,3 % U) und ist Standort von zwei radioaktiven Scherflächen in mafischem Gneis. Darüber hinaus gab es fünf Hauptvorkommen: #1 bis #4 und die Yell-Vorkommen. Die Vorkommen #1 bis #3 wurden 1979 bei Prospektionsarbeiten am Boden entdeckt. Das Vorkommen #1 besteht aus einer limonitischen Scherung mit einem Gehalt von 0,2 bis 0,5 % U3O8 (Analyse im Jahr 1979), die eine Mächtigkeit von 2 Fuß aufweist und über eine Streichlänge von 5 Fuß in mafischem Gneis aufgeschlossen ist. Zahlreiche radioaktive Brüche treten an der Küstenlinie und unmittelbar südlich des Vorkommens #3 auf. Das Vorkommen #2 weist Ähnlichkeiten zu Vorkommen #1 auf, da es aus frostgeschädigtem Gestein besteht und Gehalte von 0,07 bis 2,81 % U3O8 aufweist.

Anschließende Prospektionsarbeiten durch “Pan Pacific” im Jahr 1980 führten zur Entdeckung von zwei neuen Vorkommen. Das Vorkommen #4 besteht aus einem bis zu 1 cm breiten Bruch mit einer Pechblende-Mineralisierung in mafischem Gneis. Das Yell-Vorkommen auf 448W besteht aus einer Reihe von dichten Brüchen mit en-échelon-Anordnung in einem mafischen Gneis-Granit-Mischgestein.

Im Jahr 1980 wurden insgesamt 37 Schürfgräben im Bereich der Vorkommen gesprengt; es wurden Stichproben entnommen, die auf Uran, Kupfer und Nickel analysiert wurden. Zweiunddreißig Diamantbohrlöcher erprobten diese Schürfgräben und die Radioaktivität im Bohrloch wurde analysiert. Die Ergebnisse aus dem Yell-Vorkommen lieferten 0,05 % bis 10,39 % U3O8 und 5,51 % Cu. Die Mineralisierung lagert in mafischem Gneis dort, wo sich die Brüche bis zu einer maximalen Mächtigkeit von 5 cm ausdehnen; in den meisten Fällen, in denen die Brüche in Granit übergehen, sind sie jedoch nur noch haarfein. Bei Schürfgrabungen im Vorkommen #3 unterhalb des radioaktiven frostbedingten Grundbruches wurde eine hochradioaktive Zone mit rosafarbenem, mit Calcit geflutetem Ganggestein mit chloritisierten Brekzienfragmenten in grünlich-schwarzem mafischem Gneis mit Hämatitalteration ermittelt, der Quarz-Feldspat-Erzgangeinschlüsse und Brekzienklasten aufweist. Bei weiteren Schürfgrabungen wurde ein zweiter radioaktiver Trend entlang enger Brüche in westlicher Richtung entdeckt. Dieser Trend scheint der radioaktiven Bodenzone zu folgen, die an der Oberfläche entdeckt wurde. Die Analyseergebnisse der Stichproben aus diesem Graben lagen zwischen 0,001 % und 1,29 % U3O8.

Abbildung 3: Gebiet 448 (Standort siehe Abbildung 1) mit hochgradigen Uranproben in Schürfgräben und Bohrkernen.3

Sechzehn Diamantbohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 171,75 m wurden im Bereich des Vorkommens #3 niedergebracht. Pitch 8 bis 12 erprobten Strukturen mit schwacher Radioaktivität am Seeufer. Pitch 10 durchteufte einen Abschnitt von 0,5 Fuß mit 0,022 % U3O8 in einem rosafarbenen Erzgang mit Kalzit-Hämatit-Alteration im Streichen des im Schürfgraben ermittelten radioaktiven Trends. Pitch 11 endete in einer nicht-radioaktiven Zone mit Hämatitalteration. Pitch 5 wurde zu nahe am Hauptschürfgraben niedergebracht und durchschnitt gerade noch die radioaktive Struktur, die einen Gehalt von 0,433 % U3O8 auf 0,25 Fuß lieferte. Pitch 15, 16 und 17 wurden daher zurückgesetzt und in die Tiefe gebohrt, wodurch die Neigung der Struktur bestimmt wurde. Pitch 19, das den radioaktiven Ost-West-Trend erbohrte, durchteufte die Struktur mit 135° Neigung nördlich des Schürfgrabens in der Tiefe. Die Ergebnisse dieser vier Bohrlöcher sind in Tabelle 1 aufgeführt.3

Tabelle 1: Analyseergebnisse der Diamantbohrungen im Bereich 448

Bohrloch-Nr. Analyse (U3O8) Abschnitt (Fuß)

Pitch 15 0,025 % 1,5

Pitch 16 0,14 % 1,0

Pitch 17 0,001 % 1,0

Pitch 18 0,063 % 2,41

Anhand der Bohrungen am Seeufer und entlang des Hauptschürfgrabens wurde deutlich, dass das Hauptziel eine radioaktive Struktur mit 135°/80°E Streichrichtung ist, nachdem Pitch 6, 7, 19 und 20 keine Mineralisierung in Ost-West-Richtung durchteuft hatten. In Pitch 18, 21 und 22 versuchte man, diese Struktur entlang des Streichens ausfindig zu machen, was jedoch nicht gelang. Die Streichlänge der Mineralisierung im Gebiet des Vorkommens #3 scheint 8,4 m zu betragen; sie wurde bis in eine Tiefe von 12,5 m erprobt und sollte zum Zwecke einer Erweiterung genauer untersucht werden.

Zusätzliche Informationen zu den neu erworbenen Claims

Ende 1980 wurden vier Winkie-Diamantbohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 202 Fuß auf dem Vorkommen Lake niedergebracht. Die Diamantbohrlöcher Lake 1 und 2 waren auf die Durchörterung der mineralisierten Hauptzone mit einer Neigung von 45° bzw. 60° ausgerichtet. Der Standort von Diamantbohrloch Lake 3 - südöstlich, 13,5 Meter entlang des Streichens des mineralisierten Hauptbruchs - wurde gewählt, um diese Zone und eine radioaktive Bleiglanz-Erythrit-Struktur zu durchteufen. Ziel des Diamantbohrlochs Lake 4 war ein radioaktiver Bruch im Osten; die Bohrung musste jedoch aufgrund von Wetterbedingungen aufgegeben werden.

Die Diamantbohrlöcher Lake 1, 2 und 3 stießen auf mafischen Gneis und einen Chlorit-Hämatitalterations-Kontakthof bis zu 7 Fuß vom Gneis-Biotit-Trachyt-Kontakt entfernt. Der Biotit-Trachyt streicht mit 140°/45°N, wobei Mikrosyenit eine Randphase bildet, deren Mächtigkeit zwischen 0,5 und 1,5 Fuß liegt. Im mafischen Gneis konnten eine Hämatitalteration und Chloritgänge festgestellt werden, die manchmal mit einer Mineralisierung in Zusammenhang standen.

Es wurden drei Arten einer Silbermineralisierung festgestellt:

1. Eingesprengte Mineralisierung (A- und B-Zonen) in Verbindung mit fein eingesprengtem Bleiglanz in chloritischen und pyritischen Erzschnüren im Gneis im Hangenden.

2. Erzgangmineralisierung (Zone C) - dünne Erzschnüre mit massiver Bleiglanz-Sphalerit-Mineralisierung mit entsprechenden Silberwerten.

3. Intrusivmineralisierung (Zone D) - in Verbindung mit fein eingesprengtem Bleiglanz in der Mikrosyenit-Randphase.

Über das Konzessionsgebiet “Nut Lake”

Das Projekt befindet sich etwa 55 km nördlich der Uranlagerstätte “Angulak”² oder 180 km südwestlich von Baker Lake, Nunavut, im Yathkyed-Becken (einem Teilbecken des produktiven Thelon-Beckens) im Nunavut Territory, Kanada. Das Projekt umfasst vier zusammenhängende Mineralienlizenzen mit einer Gesamtfläche von ca. 5.854 Hektar (ca. 59 km²).

Im Jahr 1979 führte “Pan Ocean Oil Ltd.” ein Explorationsprogramm durch, das bodengestützte geophysikalische Untersuchungen, geologische Kartierungen, Prospektionsarbeiten und Winkie-Bohrungen umfasste, die im Anschluss an frühere Probenahmen durchgeführt wurden. Diese Probenahmen hatten erhöhte Urangehalte in Gangschwärmen, Klüften und Kontakten zwischen Syeniten und Trachyten geliefert. Die Geologie des Projektgebiets setzt sich zusammen aus basalen Sedimentgesteinen der South Channel-Formation, die aus weißen Quarziten und einer rosa bis grauen Arkose und arkoseartigen Gesteinen bestehen. Die sedimentären Abfolgen der unteren Dubawnt-Gruppe werden diskordant oder ungleichförmig von vulkanischen Gesteinen der Christopher Island-Formation überlagert.

Das Projekt beherbergt hochgradige Gänge mit Stichproben von bis zu 4,36 % U3O8, 53,16 Unzen/t Ag, 1,15 % Pb und 7,0 % Ni.¹

Während der Feldsaison 1979 wurde auf einem Großteil des Projekts eine geologische Kartierung im Maßstab 1:1.000 durchgeführt. Dies geschah zeitgleich mit Prospektionsarbeiten auf dem Projekt und in dessen unmittelbarer Umgebung. Die Ergebnisse der Prospektionsarbeiten waren die Entdeckung von zwei (41 m breiten) Syenitgängen und eines Gebiets mit Frostaufbrüchen in felsischem Gneis mit bis zu 3.000 cps auf den Bruchflächen. Es wurden zwei bedeutende uranhaltige Vorkommen entdeckt, das Lake-Vorkommen und das Heartbreak-Vorkommen. Das nennenswerteste Vorkommen war das Heartbreak-Vorkommen mit Proben entlang einer 3,0 Zoll und 3,5 Zoll großen Kluft, die 2,11 % U3O8 bzw. 4,36 % U3O8 enthielten. Die Ergebnisse wurden mit einer Radonuntersuchung, einer VLF-EM-Untersuchung und einem Programm zur Entnahme von Proben aus dem Deckgebirge weiterverfolgt. Die Ergebnisse der Radonuntersuchung zeigten, dass die Resonanz unregelmäßig ist und mehrere gute Höchstwerte aufweist, während die VLF-EM-Untersuchung eine Reihe von nach Nordwesten streichenden Anomalien ergab. Man kam zu dem Schluss, weitere Bohrungen auf dem Lake-Vorkommen vorzuschlagen.

Auf dem Projekt und in der näheren Umgebung wurden Winkie-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 805 Fuß und Diamantkernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 6920 Fuß niedergebracht. Mehrere Bohrungen durchteuften eine signifikante Uranmineralisierung, wobei die bemerkenswerteste Bohrung auf dem Tundra-Vorkommen niedergebracht wurde. Bohrung Winkie AX W-24 durchteufte 9 Fuß mit 0,69 % U3O8, einschließlich 4,90 % U3O8 über 1 Fuß ab 8 Fuß Tiefe.¹ Weitere nennenswerte Bohrungen waren Bohrung P049, die ca. 0,20 % U3O8 über einen Abschnitt von 1 Fuß lieferte, und Bohrung 068, die niedergebracht wurde, um eine Kluftmineralisierung zu durchteufen, und die erfolgreich ca. 0,59 % U3O8 über 1 Fuß erbohrte. (Pan Ocean Oil Ltd., 1979 Bewertungsbericht #81075).

Die Kombination aus in der Vergangenheit definierten Anomalien und modernen Explorationstechniken bietet beste Voraussetzungen für die Entdeckung eines hochgradigen Uransystems im Projektgebiet. Das Projekt “Nut Lake” hat das Potenzial, diskordante Gang- und Brekzienmineralisierungstypen sowie einen in Sandstein beherbergten phosphatischen Mineralisierungstyp zu enthalten.

Einzelheiten des Erwerbs/Absteckens

Im Anschluss an eine positive Datenzusammenstellung, die von den Optionsinhabern der ursprünglichen Claims des Projekts “Nut Lake” (die Optionsinhaber) durchgeführt wurde, beauftragte das Unternehmen die Optionsinhaber, das Unternehmen bei der Absteckung der zusätzlichen 1.818 ha Claims zu unterstützen, vorbehaltlich der Kosten für die Absteckung (4.455,00 CAD) und der Gewährung einer NSR-Royalty von 2 % an die Optionsinhaber.

Qualitätssicherung/ Qualitätskontrolle

Die geochemischen Ergebnisse und andere Fachinformationen, die in dieser Pressemeldung enthalten sind, stammen aus öffentlich zugänglichen historischen Bewertungsberichten. Diese Informationen wurden vom Unternehmen nicht überprüft und sollten nicht für Investitionszwecke herangezogen werden.

Bekanntmachung gemäß National Instrument 43-101

Nicholas Rodway, P. Geo, (NAPEG Licence # L5576), ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects. Herr Rodway hat den technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Quellenangaben

1 Quelle: Bewertungsbericht 1978 (Nummer 81075) von Pan Ocean Oil Ltd.

2 Quelle: Gemeldet von ValOre Metals Corp. in einem technischen Bericht mit dem Titel Technical Report and Resource Update For The Angilak Property, Kivalliq Region, Nunavut, Canada datiert mit 1. März 2013,, der von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geo., Mitarbeiter von of APEX Geosciences, Robert Sim, B.Sc., P.Geo., Mitarbeiter von SIM Geological Inc., und Bruce Davis, Ph.D., FAusIMM, Mitarbeiter von BD Resource Consulting Inc., erstellt wurde. Hinweis: Die historische Mineralressourcenschätzung wurde zum Zeitpunkt der Veröffentlichung in Übereinstimmung mit NI 43-101 und den CIM-Standards berechnet, geht jedoch den aktuellen CIM-Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven (Mai 2014) und den CIM Estimation of Mineral Resources & Mineral Reserves Best Practices Guidelines (November 2019) voraus.

3 Quelle: Bewertungsbericht 1980 (Nummer 81190) von Pan Ocean Oil Ltd.

Über Greenridge Exploration Inc.

Greenridge Exploration Inc. (ISIN: CA3949191041 ; WKN: A3EXGV) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, durch den Erwerb, die Exploration und die Erschließung wichtiger Mineralprojekte in Nordamerika Mehrwert für seine Aktionäre zu schaffen. Das unternehmenseigene Uranprojekt “Nut Lake” im Thelon-Becken war Gegenstand historischer Bohrungen, die bis zu 9 Fuß mit 0,69 % U3O8 durchteuften, einschließlich 4,90 % U3O8 über 1 Fuß in 8 Fuß Tiefe. Darüber hinaus befindet sich das unternehmenseigene Kupferprojekt “Weyman” im Südosten von British Columbia im südlichen Teil der berühmten Quesnel-Terran. Das Unternehmen steht unter der Leitung eines erfahrenen Managementteams und Board of Directors, die über beträchtliche Erfahrung in der Kapitalbeschaffung und dem Ausbau von Bergbauprojekten verfügen.

Disclaimer

Diese Veröffentlichung ist Bestandteil einer Werbekampagne für das besprochene Unternehmen und richtet sich an erfahrene und spekulativ orientierte Anleger. Die vorliegende Besprechung von Greenridge Exploration Inc. darf keinesfalls als unabhängige Finanzanalyse oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenkonflikte, die die Objektivität der Ersteller beeinträchtigen können, vorliegen (siehe im Folgenden Abschnitt „Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie der Regelungen zur Vermeidung von Interessenkonflikten“). Die in den jeweiligen Publikationen von Aktien-Telegram angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Rechtliche Hinweise

Art der Information: Marketingmitteilung

Verbreiter: MIC Market Information & Content Publishing GmbH, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Köln unter der Nummer HRB 107943 und eingetragen in der Liste der der institutsunabhängigen Ersteller und/oder Weitergeber von Anlagestrategie- und Anlageempfehlungen die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht geführt wird und zuständige Aufsichtsbehörde ist.

Datum der erstmaligen Erstellung: 05.02.2024

Uhrzeit der erstmaligen Erstellung: 10:23 Uhr

Ersteller der Marketingmitteilung: MIC Market Information & Content Publishing GmbH

Abstimmung mit dem Emittenten: Ja

Adressaten: MIC Market Information & Content Publishing GmbH stellt die Wertpapieranalyse allen interessierten Wertpapierdienstleistungsunternehmen und Privatanlegern gleichzeitig zur Verfügung.

Ausgeschlossene Adressaten: Die auf Aktien-Telegram veröffentlichten Publikationen, Informationen, Analysen, Reports, Researches und Dokumente sind nicht für U.S.-Personen oder Personen, die ihren Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan haben, bestimmt und dürfen weder von diesen eingesehen noch an diese verteilt werden.

Informationsquellen: Informationsquellen der MIC Market Information & Content Publishing GmbH sind Angaben und Informationen des Emittenten, in- und ausländische Wirtschaftspresse, Informationsdienste, Nachrichtenagenturen (z.B. Reuters, Bloomberg, Infront, u. a.), Analysen und Veröffentlichungen im Internet.

Sorgfaltsmaßstab: Bewertungen und daraus abgeleitete Anlageurteile werden mit größtmöglicher Sorgfalt und unter Berücksichtigung aller zum jeweiligen Zeitpunkt erkennbar relevanten Faktoren erstellt.

Offenlegung von Interessen und Interessenkonflikten sowie der Regelungen zur Vermeidung von Interessenkonflikten

Die MIC Market Information & Content Publishing GmbH erhält von der Greenridge Exploration Inc. für die Verbreitung der Marketingmitteilung eine fixe Vergütung.

Aktien-Telegram und/oder mit ihr verbundene Unternehmen wurden von Greenridge Exploration Inc. bzw. von deren Aktionären mit der Erstellung der vorliegenden Analyse beauftragt. Aufgrund der Beauftragung durch die Emittentin kann die Unabhängigkeit der Analyse nicht sichergestellt werden. Dies begründet laut Gesetz auf Seiten der Aktien-Telegram bzw. des verantwortlichen Redakteurs einen Interessenkonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Aktien-Telegram, deren Organe, wesentlichen Aktionäre, sowie mit diesen verbundenen Parteien (Dritte) zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung womöglich Aktien der Greenridge Exploration Inc., welche im Rahmen dieser Publikation besprochen wird, halten. Es besteht seitens der Auftraggeber und der Dritten gegebenenfalls die Absicht, diese Wertpapiere in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen.

Aktien-Telegram handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die signifikante Aktienpositionen des besprochenen Unternehmens halten können. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenkonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Weder Aktien-Telegram noch der verantwortliche Redakteur sind an den beschriebenen möglichen Veräußerungs/Kaufaktivitäten beteiligt. Auf entsprechende potentielle Aktienverkäufe und -käufe der Auftraggeber sowie Dritter hat Greenridge Exploration Inc. auch keinen Einfluss.

Die Ersteller der vorliegenden, nicht unabhängigen Finanzanalyse, als auch MIC Market Information & Content Publishing GmbH sind verpflichtet, Wertpapiere des analysierten Unternehmens weder zu halten noch in irgendeiner Weise mit ihnen zu handeln. Der Ersteller der Analyse genauso wie MIC Market Information & Content Publishing GmbH als Ersteller, besitzen/halten weder direkt noch indirekt (beispielsweise über friends & family) Aktienpositionen des besprochenen Emittenten. Darüber hinaus ist die Vergütung des/der Ersteller/s der Mitteilung weder direkt an finanzielle Transaktionen noch an Börsenumsätze oder Vermögensverwaltungsgebühren gekoppelt.

Weder die MIC Market Information & Content Publishing GmbH noch ein mit ihr verbundenes Unternehmen noch eine bei der Erstellung mitwirkende Person (noch deren mit ihr eng verbundene Personen), noch Personen, die vor Weitergabe der Analyse Zugang hatten oder haben konnten, sind / ist in Besitz einer Nettoverkaufs- oder Nettokaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Kapitals des Emittenten überschreitet. Ebenso wenig werden von der/den Person/en Anteile an über 5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Emittenten gehalten, war/en die Person/en innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate bei der öffentlichen Emission von Finanzinstrumenten des Emittenten federführend oder mitführend, war/en die Person/en Marketmaker oder Liquiditätsspender in den Finanzinstrumenten des Emittenten, haben mit dem Emittenten eine Vereinbarung über die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitt A und B der Richtlinie 2014/65/EU getroffen, die innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate gültig war oder in diesem Zeitraum eine Leistung oder ein Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung gegeben war.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen können, kann es in vorliegendem Empfehlungszeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Natürlich gilt es zu beachten, dass Greenridge Exploration Inc. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist ggf. noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Enthaftungserklärung und Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Aktien-Telegram auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, ausnahmslos ausgeschlossen.

Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments immer mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen.

Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Aktien-Telegram enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Aktien-Telegram nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind.

Alle in dem vorliegenden Report zu Greenridge Exploration Inc. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Unwägbarkeiten durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Prognosen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Aktien-Telegram verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen.

Der Service von Aktien-Telegram darf deshalb keinesfalls als persönliche oder auch nur allgemeine Anlageberatung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Aktien-Telegram abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr.

Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie.

Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Aktien-Telegram keine Haftung übernimmt.

Aktien-Telegram behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Aktien-Telegram bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Aktien-Telegram schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen „so wie sie ist“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung.

Die auf den Webseiten von Aktien-Telegram veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen ausnahmslos werbliche Zwecke und werden von Dritten oder den jeweiligen Unternehmen beauftragt und bezahlt. Aus diesem Grund sind die Analysen keine unabhängigen Researchstudien.

Es gibt keine Garantie dafür, dass die Prognosen der Gesellschaft, des Analysten oder weiterer Experten und des Managements tatsächlich eintreten. Die Wertentwicklung der Aktie der Greenridge Exploration Inc. ist damit ungewiss. Wie bei jedem sogenannten Micro Cap besteht auch hier die Gefahr des Totalverlustes. Deshalb dient Greenridge Exploration Inc. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot.

Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Unerfahrenen Anlegern und LOW-RISK Investoren wird von einer Investition in Aktien der Greenridge Exploration Inc. grundsätzlich abgeraten. Die vorliegende Analyse richtet sich ausschließlich an erfahrene Profitrader.

Einschätzung

Maßgebend für die Einschätzung zu einem Emittenten ist, ob sich seine Aktien nach der Einschätzung des Erstellers in den folgenden 12 Monaten (Geltungszeitraum) besser, schlechter oder im Vergleich mit den Aktien vergleichbarer Emittenten aus derselben Peer Group bewegen können:

Sell: Der Begriff Sell bedeutet verkaufen. Der Analyst ist der Auffassung, dass ein weiterer Kursgewinn unwahrscheinlich ist, ein Kursverlust eintreten könne oder dass Anleger bereits erzielte Gewinne realisieren sollten. In all diesen Fällen wird er die Empfehlung „Sell“ aussprechen.

Hold: Der Begriff Hold bedeutet halten. Der Analyst sieht ein Kurspotenzial für die Aktie, weshalb er der Meinung ist, die Aktie im Depot zu behalten.

Buy: Der Begriff Buy bedeutet kaufen. Der Analyst erwartet einen Kursanstieg der Aktie, da er diese aktuell für unterbewertet hält.

Strong Buy: Der Begriff Strong Buy bedeutet unbedingt kaufen und wird zum Beispiel von den US-Investmenthäusern Morgan Stanley und Salomon Brothers verwendet. Der Analyst erwartet einen im Vergleich zu anderen Unternehmen derselben Peer Group überdurchschnittlichen Kursanstieg.

Unabhängig von der vorgenommenen Einschätzung bestehen nach der Empfindlichkeitsanalyse deutliche Risiken aufgrund einer Änderung der zugrunde gelegten Annahmen. Diese Erörterung von Risikofaktoren in der Analyse erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch EQS Group AG.
Medienarchiv unter https://www.eqs-news.com.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


onvista Premium-Artikel