Abbot Laboratories: Auch ohne Corona-Tests zweistelliges Wachstum – Prognose angehoben – Aktie deutlich im Plus

onvista
Abbot Laboratories: Auch ohne Corona-Tests zweistelliges Wachstum – Prognose angehoben – Aktie deutlich im Plus

Der amerikanische Pharmakonzern stellt heute ein weiteres Mal unter Beweis, dass er über ein sehr robustes Geschäftsmodell verfügt. Selbst ohne den Umsatz durch die COVID-19-Tests sind die Erlöse gegenüber dem Niveau vor der Corona-Pandieme (3. Quartal 2019) um 11,7 Prozent angezogen. Mit den Ergebnissen der Test hören sich die Zahlen dementsprechend noch besser an.

Die Eckdaten

Im dritten Quartal des laufenden Jahres verbuchte Abbott einen Umsatz von 10,9 Milliarden Dollar Umsatz, was einem Plus von 22,4 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2020 entspricht. Beim bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie sieht es noch besser aus. Mit 1,40 USD präsentierten die Amerikaner ein Wachstum von 42,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Prognose erhöht

Nach dem starken Quartal und den weiteren Aussichten des Unternehmens erhöhte Abbott seine Prognose für das bereinigte verwässerte Ergebnis pro Aktie  (EPS) für 2021 aus fortgeführten Aktivitäten auf 5,00 - 5,10 USD,  was ein Wachstum von 38,4 Prozent  widerspiegelt. Bislang ging Abbott von 4,30 bis 4,50 US-Dollar aus. 

Aktie vorbörslich gefragt

Aufgrund der guten Zahlen legt die Aktie im vorbörslichen Handel deutlich über 3 Prozent zu. Für langfristige Investoren bleibt die Aktie weiterhin einen Blick wert. Die weiteren Aussichten passen und mit einem geschätzten KGV von rund 30 für das laufenden Jahr ist die Aktie bei diesen Wachstumsraten auch nicht zu teuer.

Von Markus Weingran

Foto: Michael Vi / shutterstock.com

Weitere News

weitere News
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten