ASML steigert die Dividende das elfte Jahr in Folge

mydividends

Der niederländische Chipausrüster ASML Holding N.V. (ISIN: NL0010273215) will die Dividende um 15 Prozent auf 2,75 Euro anheben, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Beim derzeitigen Aktienkurs von 459,00 Euro entspricht dies einer Dividendenrendite von 0,60 Prozent. Es ist die elfte jährliche Dividendenanhebung in Folge.

Da bereits eine Zwischendividende von 1,20 Euro im November bezahlt wurde, beträgt die Schlussdividende 1,55 Euro. Die Auszahlung erfolgt am 12. Mai 2021 (Ex-Dividenden Tag: 3. Mai 2021). Die Hauptversammlung findet am 29. April 2021 statt. Im Vorjahr wurde die Ausschüttung um 14 Prozent auf 2,40 Euro gesteigert.

Der Gewinn von ASML lag im Jahr 2020 bei 3,55 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,59 Mrd. Euro), wie das im EuroStoxx 50-Index notierte Unternehmen mit Sitz im niederländischen Veldhoven weiter bekannt gab. Der Umsatz stieg um 18 Prozent auf ein Rekordniveau von 13,98 Milliarden Euro. Der Konzern erwartet für das laufende erste Quartal einen Umsatz von 3,9 bis 4,1 Mrd. Euro bei einer Marge von 50 bis 51 Prozent.

ASML ist ein Hersteller von Hightech-Systemen für die Halbleiterindustrie. Mehr als drei Viertel aller Chipkonzerne zählen zu den Kunden von Europas größtem Chipanlagen-Hersteller.

Redaktion MyDividends.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ASML Holding Aktie

  • 428,45 EUR
  • -1,64%
05.03.2021, 17:35, Euronext Amsterdam

onvista Analyzer zu ASML Holding

ASML Holding auf übergewichten gestuft
kaufen
42
halten
17
verkaufen
0
71% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 438,00 €.
alle Analysen zu ASML Holding
Weitere mydividends-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf ASML Holding (5.010)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "ASML Holding" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten