Aurubis: Aktie erleidet Tiefschlag – Schwacher Jahresstart vertreibt die Anleger

onvista
Aurubis: Aktie erleidet Tiefschlag – Schwacher Jahresstart vertreibt die Anleger

Nach einem holprigen Jahresstart von Aurubis sind die Papiere des Kupferkonzerns am Donnerstag unter Druck geraten. Sie brachen ihre jüngste Erholung ab und sackten zeitweise um über 8 Prozent auf 48,80 Euro ab. Mit 11 Prozent Kursabschlag im noch jungen Jahr hinken sie dem in dieser Zeit 2,5 Prozent höheren MDax deutlich hinterher.

Niedrigere Erlöse mit Schwefelsäure, einem Nebenprodukt der Kupferproduktion, und eine träge Nachfrage nach Flachwalzprodukten haben Aurubis im ersten Quartal etwas stärker belastet als erwartet. Hier bekommen die Norddeutschen unter anderem eine träge Nachfrage der europäischen Automobilindustrie etwa nach Steckverbindern zu spüren. Eigentlich wollte Aurubis die Sparte FRP für Flachwalzprodukte schon im vergangenen Jahr losschlagen, was aber am Veto der europäischen Kartellwächter gescheitert war. Dass in diesem Geschäftsfeld nun ein operativer Verlust angefallen ist, dürfte laut Baader-Analysten Obst mit Blick auf die fortgesetzten Veräußerungsbemühungen nicht gerade hilfreich sein.

Den Jahresausblick bestätigte Konzernchef Roland Harings aber trotz „derzeit herausfordernder Bedingungen“ sowie nicht zu prognostizierenden Auswirkungen des Coronavirus.

Analyst Christian Obst von der Baader Bank sah seine vorsichtige Einschätzung bestätigt. Das Vorsteuerergebnis habe die Erwartungen verfehlt und das Umfeld werde noch schwieriger, so der Experte. Er erinnerte an die unsichere Nachfrage aus der Autobranche sowie noch offene Entscheidungen um den Kauf des belgisch-spanischen Recyclers Metallo und den Verkauf der Sparte FRP für Flachwalzprodukte. Obst blieb bei seiner Verkaufsempfehlung mit einem fairen Niveau von 41 Euro.

Deutlich optimistischer ist sein Kollege Eggert Kuls von Warburg. Keine schlechten Neuigkeiten seien gute für ein zyklisches Unternehmen im aktuellen Umfeld, erklärte der Experte. Er sieht in dem Coronavirus für Aurubis keine größere Bedrohung und wegen der vorübergehenden Schließung einer konkurrierenden Schmelzhütte in der besonders betroffenen chinesischen Region Hubei sogar Chancen. Kuls votiert mit einem Ziel von 59 Euro auf „Kaufen“.

Der Kupferpreis an sich, generell ein wichtiger Indikator für den Zustand der Weltwirtschaft, da wichtiger Bestandteil vieler Produktionsprozesse, ist seit dem Ausbruch des Coronavirus und den damit einhergehenden Belastungen vor allem der chinesischen Wirtschaft stark zurückgegangen. Auf Monatssicht beläuft sich das Minus auf 7,3 Prozent.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: Flegere/Shutterstock.com

– Anzeige -

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu AURUBIS AG Aktie

  • 29,20 USD
  • +9,32%
31.12.2019, 16:31, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu AURUBIS AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten