Bericht - VW schließt Börsengang von Geschäftsfeld "Laden und Energie" nicht aus

Reuters
Bericht - VW schließt Börsengang von Geschäftsfeld "Laden und Energie" nicht aus

Berlin (Reuters) - Volkswagen erwägt einem Bericht des "Manager Magazin" zufolge eines Platzierung des Geschäftsfeldes "Laden und Energie" am Kapitalmarkt. Ohne Angaben von Quellen hieß es in dem Bericht vom Mittwoch, es kursierten Szenarien über einen möglichen Börsengang. Noch sei aber nichts final entschieden, zitiert das Magazin Volkswagen-Technikvorstand Thomas Schmall. Gleiches gelte für das Geschäft mit Batteriezellfabriken, für das Volkswagen schon mehrmals einen Börsengang als Option genannt hat. Es werde wohl bis zu zwei Jahre dauern, bis die neuen Gesellschaften gegründet und börsenreif seien. Es gebe aber großes Investoreninteresse, sagte Schmall dem Magazin zufolge.

Eine VW-Sprecherin erläuterte, es handle sich um Szenarien. In beiden Fällen - beim Batteriezell- als auch beim Ladegeschäft - sei noch keine Entscheidung getroffen, wie das Geschäftsmodell genau ausgestaltet werden solle. VW arbeite branchenübergreifend mit Partnern zusammen.

(Reporterin: Christina Amann; redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer +49 30 2201 33702)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 205,85 EUR
  • +4,91%
25.10.2021, 19:43, Tradegate

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf kaufen gestuft
kaufen
74
halten
11
verkaufen
0
12% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 205,85 €.
alle Analysen zu Volkswagen VZ
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (18.789)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Volkswagen VZ" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten