Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX,TecDAX,MDAX - Paradoxe Situation, bullisch im September

Harald Weygand

DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 12.541,95 Pkt (XETRA)
TecDAX - WKN: 720327 - ISIN: DE0007203275 - Kurs: 2.393,29 Pkt (XETRA)
MDAX - WKN: 846741 - ISIN: DE0008467416 - Kurs: 25.404,60 Pkt (XETRA)

Die Korrektur seit 20. Juni verlief von der oberen Begrenzungslinie des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals bis zu parallel projizierten unteren bei 11.940 Punkten. Seit 4 Handelstagen bricht der Index aus dem mehrwöchigen Abwärtstrend dynamisch nach oben aus. Der Ausbruch über die charttechnische Hürde bei 12.340 Punkten erfolgte mit einem Gap, einem so genannten Breakaway Gapup. An diesem Gap läßt sich ablesen, dass der Ausbruch signifikant ablaufen dürfte.

Charttechnische Ziele liegen bei 12.680, 12.812 und 13.000 Punkten.

Im 13.000 Punktebereich verläuft eine wichtige langfristige deckelnde Widerstandslinie, die den Aufwärtsdrang des Index zunächst bremsen dürfte. Es kann aber bereits jetzt festgehalten werden, dass bei 13.400 Punkten ein weitere Projektionsziel liegt.

DAX-Prognoseskizze

TecDAX - Stärker als der DAX, Ziel 2500 

Seit 01. September läuft der regelkonforme Ausbruch über die kurz-/mittelfristige Abwärtstfrendlinie.

Das Projektionsziel für die Ausbruchbewegung liegt bei 2.500 Punkten. Solange der Index über 2.285 notiert, ist das skizzierte Scenario intakt.

TecDAX-Prognoseskizze

MDAX ebenfalls mit bullischem Ausbruch in saisonal schwachem Zeitfenster

Seit Mai konnte eine Unterstützung bei 24.400 Punkten verteidigt werden. In der vergangenen Woche konnte eine kurz- bis mittelfristige Abwärtstrendlinie mit einem Gap gen Norden passiert werden. Es liegt ein mittelfristiges Kaufsignal vor mit Zielen bis zu 36.500 Punkten.

MDAX-Prognoseskizze(© BörseGo AG 2017 - Autor: Harald Weygand, Head of Trading)

Hinweis: Die Inhalte der Kolumnen dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Für den Inhalt der Kolumne ist allein der jeweilige Autor verantwortlich.
Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige
Expertenprofil
Harald Weygand Harald Weygand Head of Trading bei GodmodeTrader.de

Harald Weygand entschied sich nach dem Zweiten Staatsexamen in Medizin, einer weiteren wirklichen Leidenschaft, dem charttechnischen Analysieren der Märkte und dem Trading, nachzugehen.

Nach längerem, intensivem Studium der Theorie ist Weygand als Profi-Trader seit 1998 am Markt aktiv. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer der BörseGo AG und des Portals www.GodmodeTrader.de . Dort ist er für das charttechnische Coverage von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Devisen und Anleihen sowie die fachliche Führung des Traderteams zuständig.

Über die Branche hinaus bekannt ist der Profi-Trader für seine Finanzmarktanalysen sowie aufgrund seiner Live-Analysen auf Anlegerveranstaltungen und Messen. Weygand ist zudem gern gesehener Interviewgast bei N24, n-tv und dem Deutschen Anlegerfernsehen.

GodmodeTrader.de

Kurs zu TecDAX Index

  • 2.558,19 Pkt.
  • +1,03%
18.12.2017, 11:09, Xetra

Weitere Werte aus dem Artikel

MDAX 26.330,33 Pkt.+1,10%
DAX 13.264,86 Pkt.+1,23%

Zugehörige Derivate auf TecDAX (6.061)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "TecDAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "TecDAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten