Deutsche Bank sieht weiterhin positiven Trend im Investmentbanking

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing rechnet wegen der Coronakrise mit einer längeren Durststrecke an den Börsen.

"Die Märkte haben sich zwar etwas erholt, aber meiner Ansicht nach sind die zugrundeliegenden Annahmen für die Erholung zu optimistisch", sagte der 50-Jährige am Dienstag auf einer Investorenkonferenz. "Zwei- und Drittrundeneffekte sind noch nicht vollständig eingepreist."

Mit dem Verlauf ihres eigenen Geschäfts ist die Bank dagegen zufrieden. Die positive Entwicklung im Investmentbanking habe im April und Mai angehalten, sagte Sewing. Besonders im Handel mit festverzinslichen Wertpapieren habe es Fortschritte gegeben. Im ersten Quartal hatte die Deutsche Bank von einem starken Investmentbanking profitiert. Kunden hatten wegen der Coronakrise einen stärkeren Beratungsbedarf, auch der Handel lief besser, weil es an den Börsen starke Schwankungen gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Bank Aktie

  • 8,77 EUR
  • +0,30%
14.07.2020, 12:53, Xetra

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.601,48 Pkt.-1,55%

onvista Analyzer zu Deutsche Bank

Deutsche Bank auf untergewichten gestuft
kaufen
0
halten
40
verkaufen
29
57% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 8,78 €.
alle Analysen zu Deutsche Bank
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Bank (18.480)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten