Devisen: Euro legt in ruhigem Umfeld leicht zu

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag in einem ruhigen Umfeld leicht zugelegt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1781 Dollar und damit etwas mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1763 Dollar festgesetzt.

Die Impulse an den Finanzmärkten hielten sich in Grenzen. Dem Markt fehlte es an Impulsen. Es wurden zwar die Inflationsdaten aus der Eurozone für den Monat August veröffentlicht. Es handelte sich aber nur um eine zweite Schätzung. Die Daten aus der ersten Erhebung wurden bestätigt.

Demnach hat die Inflation im Euroraum im August deutlich zugelegt und den höchsten Stand seit fast zehn Jahren erreicht. Die Verbraucherpreise sind gegenüber dem Vorjahr um 3,0 Prozent gestiegen. Im Juli hatte die Rate noch bei 2,2 Prozent gelegen.

Am Nachmittag könnte die US-Verbraucherumfrage der Uni Michigan die Märkte bewegen./jsl/bgf/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dollarkurs Devisen

  • 0,86 EUR
  • -0,07%
15.10.2021, 23:00, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Wussten Sie, dass man auch von fallenden Devisenkursen profitieren kann?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie auch auf fallende Kurse setzen.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten