E.ON-Aktie: Insiderkäufe & Dividendenwachstum

Fool.de · Uhr

Ob die E.ON-Aktie ein Kauf ist, das ist eine Frage, die man als Foolisher Investor selbst beantworten sollte. Im Endeffekt ist die unternehmensorientierte Perspektive natürlich relevant, ein Versorger besitzt seine Vor- und Nachteile. Womöglich gerade in einem von Inflation geprägten Umfeld.

Allerdings gibt es zwei Dinge, die man als Investor jetzt kennen sollte. Zum einen ist das anvisierte Dividendenwachstum, zum anderen sind es die Insider-Käufe, die sich im Januar abgespielt haben. Beides sind Dinge, die wir uns jetzt ein wenig näher ansehen wollen.

E.ON-Aktie: Dividendenwachstum voraus!

Das Management der E.ON-Aktie folgt einer Dividendenpolitik, die ein beständiges, moderates Wachstum in Aussicht gestellt hat. Eine Erkenntnis, die zwar nicht neu ist. Wohl aber die, dass diese Ausschüttungspolitik verlängert worden ist.

Demnach strebt der Energiekonzern an, die Dividende um bis zu 5 % pro Jahr wachsen zu lassen. In diesem Jahr sollen wiederum 0,49 Euro an die Investoren ausgezahlt werden, so ein erster Aufschlag. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 12,31 Euro läge die Dividendenrendite damit schon jetzt bei attraktiven knapp 4 %. Weiteres Wachstum sollte diesen Wert hingegen konsequent steigen lassen.

Wir können daher sagen: Ein wachsendes passives Einkommen bildet einen Teil einer Investitionsthese. Zumal die Dividendenrendite schon heute alles andere als verkehrt ist. Wer als Investor auf der Suche nach einer jahrelang stabilen und moderat wachsenden Ausschüttung ist, der ist bei der E.ON-Aktie jedenfalls nicht verkehrt.

Insider mit regem Interesse!

Ob die E.ON-Aktie jetzt ein Kauf ist, haben Insider im Januar dieses Jahres für sich beantwortet. Und zwar mit einem klaren: Ja! Seit Jahresanfang haben jedenfalls schon vier verschiedene Top-Funktionäre Anteilsscheine gekauft. Wobei es die Menge der Investoren ist, die für Aufsehen sorgt, nicht unbedingt das Volumen, das geordert worden ist.

Der höchste Kauf erfolgte nämlich von Dr. Birnbaum, der knapp 25.000 Euro in die E.ON-Aktie investierte. In Summe haben die vier Insider für ca. 58.600 Euro gekauft, was zwar nicht wenig ist, aber auch nicht weltbewegend für Insider-Deals. Trotzdem: Es sind eben gleich vier Insider gewesen, die auf die Käufer-Seite wechselten. Das geringe Volumen zeigt womöglich, dass sie hier aus finanziellen Anreizen investiert haben.

Blind den Aktivitäten zu folgen ist natürlich alles andere als Foolish. Trotzdem sind die Insider-Aktivitäten ein weiterer Indikator dafür, dass das Management von den momentanen Aussichten überzeugt ist. Oder vielleicht sogar von der Dividende, die weiterhin hoch und im Wachstumsmodus zu sein scheint.

Der Artikel E.ON-Aktie: Insiderkäufe & Dividendenwachstum ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Bild: E.ON SE