Evonik: Bilanzvorlage verbreitet Optimismus – Aktie arbeitet an charttechnischem Ausbruch

onvista

Evonik hat mit den Zahlen heute auch eine Prise Optimismus auf den Tisch gelegt, der dem Kurs charttechnische Unterstützung mitgeliefert hat.

Evonik: Bilanzvorlage verbreitet Optimismus – Aktie arbeitet an charttechnischem Ausbruch

Im Vormittagshandel legten die Papiere des Spezialchemieherstellers um 1,55 Prozent auf 30,16 Euro zu. Der Kampf um die 21-Tage-Linie ist damit aber noch nicht nachhaltig gewonnen, denn diese Trendlinie liegt aktuell nur ganz knapp unter dem Kursstand. Sie signalisiert charttechnisch orientierten Anlegern den kurzfristigen Trend der Aktie.

Screenshot, Chart oder sonstiges Schmuckbild

Analysten äußerten sich positiv zu den Zahlen des ersten Quartals und lobten etwa das überraschend starke operative Ergebnis. Angesichts der gestiegenen Preise für das Tierfuttereiweiß Methionin sei dies von einigen aber bereits erwartet worden, schränkte JPMorgan-Analyst Chetan Udeshi ein.

Knock-Outs zur Evonik Aktie

Kurserwartung
Aktie wird steigen
Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Evonik kommt solide durch die Corona-Krise und ist optimistisch für 2021

Wegen der hochgesetzten bereinigten Jahreszielspanne für das Ebitda rechnet Warburg-Experte Oliver Schwarz nun mit einem Anstieg der durchschnittlichen Analystenschätzung. Analystin Georgina Iwamoto von Goldman Sachs schrieb zudem, dass ihr der am unteren Ende der Spanne etwas angehobene Gewinnausblick „konservativ“ erscheine.

Dank guter Geschäfte erzielte Evonik im ersten Quartal ein Umsatz- und Ergebnisplus. Zudem übertraf das operative Ergebnis sogar das Niveau von vor dem Pandemie-Jahr. Da es in den Bereichen Auto- und Bauindustrie oder auch wegen des Trends in Richtung Nachhaltigkeit aktuell rund läuft für den Chemiekonzern, wurde dieser denn auch etwas zuversichtlicher für das Gesamtjahr 2021. Vorstandschef Christian Kullmann erwartet ein um Sondereffekte bereinigtes Ebitda zwischen 2,1 und 2,3 Milliarden Euro, was am unteren Ende 100 Millionen Euro mehr sind als bislang.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: Jonathan Weiss / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: In Gold-ETCs und Gold-ETFs investieren – so einfach geht’s

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Evonik Aktie

  • 28,24 EUR
  • -0,63%
23.06.2021, 10:45, Xetra

onvista Analyzer zu Evonik

Evonik auf übergewichten gestuft
kaufen
37
halten
15
verkaufen
11
58% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 28,26 €.
alle Analysen zu Evonik
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Evonik (1.665)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten