Werbung

Glencore will wieder eine Dividende ausschütten

mydividends · Uhr

Der Rohstoffhändler Glencore plc (ISIN: JE00B4T3BW64) will den Aktionären für das Geschäftsjahr 2020 eine Dividende von 12 US-Cent (ca. 9,9 Eurocent) je Aktie ausschütten. Im Vorjahr wurde aufgrund der unsicheren Marktaussichten auf die Zahlung einer Dividende verzichtet. Die Zahlung der Dividende soll in zwei gleich hohen Tranchen im Mai und September 2021 erfolgen.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 3,35 Euro entspricht die Ausschüttung einer aktuellen Dividendenrendite von knapp 2,98 Prozent. Glencore hatte zuvor im Herbst 2015 aufgrund der Rohstoffkrise die Dividende gestrichen und im Jahr 2017 wieder eine Dividende bezahlt (0,07 US-Dollar).

Der bereinigte Betriebsgewinn (EBIT) stieg im letzten Jahr auf 4,42 Mrd. US-Dollar nach 4,15 Mrd. US-Dollar im Vorjahr. Unter dem Strich schrieb der Konzern einen Verlust von 1,90 Mrd. US-Dollar, nachdem im Vorjahr ein Verlust von 404 Mio. US-Dollar in den Büchern stand. Die Verschuldung sank um 10 Prozent auf 15,84 Mrd. US-Dollar. Der Umsatz betrug 142,34 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 215,11 Mrd. US-Dollar).

Glencore mit Sitz in Baar in der Schweiz handelt mit Öl, Kohle oder auch Metallen wie Kupfer, Nickel und Kobalt. Das Unternehmen entstand aus der Fusion von Glencore International und Xstrata, die im Mai 2013 abgeschlossen wurde. Gründer von Glencore war einst der legendäre Rohstoffhändler Marc Rich. Der Börsengang von Glencore erfolgte im Mai 2011.

Redaktion MyDividends.de

Meistgelesene Artikel

Werbung