Hacker stehlen Patientendaten von Dialyseanbieter FMC in Serbien

dpa-AFX

BAD HOMBURG (dpa-AFX) - Der Dialyseanbieter Fresenius Medical Care (FMC) ist vermutlich Opfer eines Hackerangriffs geworden. Unbefugte hatten sich Zugang zu Patientendaten aus einigen Dialysezentren des Konzerns in Serbien verschafft und diese veröffentlicht, wie die Tochter des Gesundheitskonzerns Fresenius am Donnerstag in Bad Homburg mitteilte. Man gehe davon aus, dass ein Zusammenhang mit dem IT-Vorfall vor einigen Wochen besteht, der Teile der IT-Systeme von Fresenius betroffen hatte.

Während die aktuellen Untersuchungen diesbezüglich noch laufen, hat das Unternehmen gegen die unbekannten Täter Strafanzeige erstattet. FMC werde mit den zuständigen Behörden vollumfänglich zusammenarbeiten, hieß es weiter. Zudem will das Unternehmen die betroffenen Patienten kontaktieren./tav/ajx/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Fresenius Medical Care Aktie

  • 76,52 EUR
  • -0,93%
03.06.2020, 11:23, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Fresenius Medical Care

Fresenius Medical Care auf übergewichten gestuft
kaufen
53
halten
14
verkaufen
3
75% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 76,52 €.
alle Analysen zu Fresenius Medical Care
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Fresenius Medi... (10.169)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Fresenius Medical Care" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten