Nawalny-Unterstützerin nach Protestaufruf in Russland festgenommen

Reuters

Moskau (Reuters) - Die russische Polizei hat eine Anhängerin des inhaftierten Kreml-Kritikers Alexej Nawalny in Gewahrsam genommen, nachdem die Frau zu einem Solidaritätsprotest aufgerufen hatte.

Der Anwalt von Ljubow Sobol nannte in einer kurzen Mitteilung auf Twitter keine Gründe, warum seine Mandantin am Donnerstag festgenommen wurde. Die Behörden haben die für Samstag geplanten Proteste zur Freilassung Nawalnys für illegal erklärt und damit gedroht, Maßnahmen gegen Personen zu ergreifen, die zur Teilnahme an den Kundgebungen ermutigen. Auch soziale Netzwerke wurden dazu aufgefordert, Unterstützungsbekundungen für Nawalny zu untersagen.

Nawalny ist der bekannteste Kritiker von Präsident Wladimir Putin. Er war am Sonntag nach Moskau zurückgekehrt und unmittelbar nach seiner Ankunft am Flughafen festgenommen worden. Am Montag verurteilte ein Gericht den 44-Jährigen zu 30 Tagen Arrest wegen Verstößen gegen Bewährungsauflagen. Nach dem Giftgas-Anschlag auf ihn im August vergangenen Jahres hatte sich Nawalny monatelang zur Behandlung in Deutschland aufgehalten. Der Oppositionspolitiker war mit einem chemischen Kampfstoff der zu Sowjetzeiten entwickelten Nowitschok-Gruppe vergiftet worden. Er macht Putin persönlich verantwortlich. Der Kreml weist eine Beteiligung zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 5.571,16 Pkt.
  • -2,15%
26.02.2021, 17:45, Wiener Börse

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 13.786,29 Pkt.-0,67%
RTS 1.411,93 Pkt.-2,65%
Twitter Aktie 77,06 USD+3,31%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten