Pressestimme: 'Berliner Morgenpost' zu Israel

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - "Berliner Morgenpost" zu Israel:

"Wieder einmal wird Israel von Gewalt heimgesucht, und die Ohnmacht ist allgegenwärtig. Wie in einem schlechten Film schaut die Welt erneut auf Tel Aviv und Jerusalem, außerstande, diese Gewalt zu beenden. Auch Deutschland wirkt hilflos in diesem Drama. Aber was kann man tun? Ein erster Schritt wären ernst gemeinte Solidarität und eine besondere Klarheit der Sprache. Man ist kein Sprachpolizist, wenn man bei dem blutigen Drama in Nahost präzise auf die richtigen Worte achtet. Bekanntlich ist die Wahrheit das erste Opfer in einem Krieg, und sie stirbt leider meist durch die Waffe Sprache. Das ist objektiv Terror gegen ein ganzes Land, und es ist erschreckend, wie selten im politischen Diskurs das so benannt wird."/yyzz/DP/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TA-100 (TOTAL RETURN) (I... Index

  • 1.761,46 Pkt.
  • -0,68%
17.06.2021, 19:03, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 15.448,04 Pkt.-1,77%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "TA-100 (TOTAL RETURN) (ILS)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "TA-100 (TOTAL RETURN) (ILS)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten