Roche erhält Zulassung in China für Tecentriq-Kombination bei Leberkrebs

dpa-AFX

BASEL (dpa-AFX) - Roche kommt auf einem der wichtigsten Märkte der Zukunft einen Schritt weiter. Wie der Pharmakonzern am Donnerstag in Basel mitteilte, hat die chinesische Arzneimittelbehörde NMPA (China National Medical Products Administration) der Kombinations-Therapie aus Tecentriq (Atezolizumab) und Avastin (Bevacizumab) die Zulassung erteilt.

Damit dürfen künftig Patienten, die an inoperablem Leberkrebs (HCC) leiden, mit dieser Therapie behandelt werden - vorausgesetzt, sie haben zuvor keine systemische Therapie erhalten.

Wie es in der Mitteilung weiter heißt, werde knapp die Hälfte aller weltweit diagnostizierten Fälle von Leberkrebs in China diagnostiziert. Entsprechend sei die Zulassung als ein Fortschritt für chinesische Patienten zu werten.

Zudem steht laut Mitteilung der primäre Leberkrebs in China an vierter Stelle der häufigsten bösartigen Erkrankungen und ist die zweithäufigste Krebstodesursache. Vorbörslich legten Roche-Aktien um 2,6 Prozent zu im Vergleich zum Schlusskurs am Vortag./hr/ra/AWP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Roche Aktie

  • 301,25 CHF
  • -0,29%
24.11.2020, 09:38, SIX Swiss Exchange

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Roche

Roche auf übergewichten gestuft
kaufen
57
halten
6
verkaufen
0
90% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 301,25 €.
alle Analysen zu Roche
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Roche (2.036)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten