RTX: Hübscher Blow-Off

BörseDaily

Der russische Leitindex RTX konnte sich in der jüngsten Vergangenheit den Abschlägen an den internationalen Aktienmärkten weitestgehend entziehen und in der abgelaufenen Handelswoche auf frische Rekorde ansteigen. Allerdings mahnt die charttechnische Auswertung Anleger zur allerhöchsten Vorsicht, der Index nähert sich nämlich einer markanten Trendwendestelle.

Nach Ausbruch über die Vorjahreshochs von 6.033 Punkten ging es zunächst an 6.500 Punkte aufwärts, nach einem kurzzeitigen Pullback im Sommer dieses Jahres schoss der Index weiter hoch und markierte in der abgelaufenen Handelswoche einen Rekordstand bei 7.345 Punkten. Dabei gelang es zwar das 138,2 % Fibonacci-Extension-Retracement als mittelfristiges Ziel zu überwinden, das nächste Ziel liegt am 161,8 Fibo um 7.552 Punkten. Schon jetzt aber zeichnen sich gewisse Ermüdungserscheinungen beim Index ab, dies gilt es nun engmaschig zu beobachten.

Ein Kursrutsch unter 7.130 Punkte wäre ein klarer Hinweis auf eine Konsolidierung zurück an 6.971 Punkte, darunter könnte es sogar in den Bereich von 6.600 Punkten abwärtsgehen. Noch aber gibt es keine eindeutigen Umkehrsignale, noch immer könnte der RTX-Index an 7.552 Punkte und damit das mittelfristige Kursziel anknüpfen. Spätestens dort dürfte es zu signifikanten Gewinnmitnahmen kommen.

RTX (Wochenchart in Punkten) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 7.316 // 7.345 // 7.420 // 7.465 // 7.498 // 7.552 Punkte
Unterstützungen: 7.225 // 7.132 // 7.072 // 6.974 // 6.924 // 6.880 Punkte

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Kurs zu RTX Index

  • 2.765,43 Pkt.
  • -3,01%
08.12.2021, 17:00, Wiener Börse

Zugehörige Derivate auf RTX (1)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "RTX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "RTX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten