Siltronic: Aktie geht auf Talfahrt – Übernahme durch Globalwafers steht wohl vor dem Scheitern

onvista · Uhr

Die Aktien von Siltronic sind am Mittwochnachmittag steil auf Talfahrt gegangen. Am Markt wurde auf eine Meldung aus informierten Kreisen verwiesen, dass Deutschland die Übernahme des Waferherstellers durch den taiwanischen Chip-Zulieferer Globalwafers verhindern wolle. Die Aktie sackte am Nachmittag im insgesamt sehr positiven Gesamtmarkt um 2,0 Prozent auf 113,50 Euro ab. Kurzzeitig war es sogar unter 110 Euro abwärts auf den tiefsten Stand seit Ende November 2020 gegangen.

Erst in der vergangenen Woche – kurz vor dem Ablauf der Übernahmefrist – hatte Globalwafers unter Auflagen grünes Licht aus China für sein Vorhaben erhalten. Nun steht nur noch die Entscheidung des deutschen Wirtschaftsministeriums aus.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: JMiks / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: Aktien kaufen für Einsteiger – alles was Sie zum Thema Börse und Aktien wissen müssen!