Softbank-Chef Son und Alibaba-Chef Ma gehen getrennte Wege

dpa-AFX

TOKIO (dpa-AFX) - Zwei Shooting-Stars der asiatischen Tech-Welt machen künftig nicht mehr gemeinsame Sache: Softbank -Chef Masayoshi Son und Alibaba-Gründer Jack Ma. Son steigt aus dem Verwaltungsrat des chinesischen E-Commerce-Konzerns Alibaba aus, wie er am Donnerstag bei der Hauptversammlung von Softbank ankündigte. Zuvor hatte Alibaba-Gründer Jack Ma bekanntgegeben, dass er nicht mehr dem Verwaltungsrat des japanischen Telekom- und Internetkonglomerats Softbank angehören wird. Son betonte, dass die Trennung "vollkommen freundschaftlich" erfolgt sei.

Die Geschichte der beiden Firmen ist eng miteinander verbunden. Im Jahr 2000 hatte Masayoshi Son 20 Millionen US-Dollar in das Internetportal eines jungen Jack Ma investiert. Mittlerweile ist der Anteil 150 Milliarden Dollar wert. Das hat Sons Ruf als Investor gestärkt und ihm später dabei geholfen, das Geld für den 100 Milliarden Dollar schweren Vision Fund einzutreiben./fba/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Alibaba Aktie

  • 255,19 USD
  • +2,72%
12.08.2020, 22:10, NYSE

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Alibaba

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Alibaba (10.143)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten