The Open Group und Internationale Fernmeldeunion kooperierien bei der Entwicklung digitaler Strategien für Regierungsbehörden

BUSINESS WIRE

~Strategische Kooperation bei Förderung und Aufbau einer bürgerorientierten Unternehmensarchitektur für Innovation und Transformation öffentlicher Dienstleistungen in Ländern mit begrenzten Ressourcen~

Heute haben The Open Group, das anbieterneutrale Technologiekonsortium, und die Internationale Fernmeldeunion (ITU), die UN-Agentur für Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), eine Zusammenarbeit zur Beschleunigung der Innovation und Transformation in Regierungsbehörden bekannt gegeben, um eine effizientere, zielgerichtetere Politik sowie eine optimale Nutzung der IKT-Infrastruktur zu fördern.

Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit wollen The Open Group und die ITU die notwendigen Fähigkeiten für digitale Regierungsstrategien und eine bürgerorientierte „Enterprise Architecture“ (EA) fördern, schulen und aufbauen.

„Niemals zuvor übten digitale öffentliche Dienstleistungen einen so weitreichenden Einfluss auf das Leben von Bürgern rund um den Globus aus“, so ITU-Generalsekretär Houlin Zhao. „Durch diese Partnerschaft mit The Open Group verdoppelt die ITU ihre Anstrengungen, Regierungen weltweit dabei zu unterstützen, die Einführung und Implementierung effizienter und bürgerorientierter digitaler Lösungen zur Unterstützung der wirtschaftlichen Erholung und der UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu beschleunigen.“

Mit den notwendigen Beratungsleistungen und Materialien werden Länder mit knappen Ressourcen besser positioniert sein, digitale Strategien in implementierfähige Großsysteme umzusetzen. Vor diesem Hintergrund schließt die strategische Allianz von ITU und The Open Group die Lücke zwischen digitalen Investitionen und Best-Practice-Architekturansätzen zur Verwirklichung der SDGs.

Doreen Bogdan-Martin, Leiterin des Telecommunication Development Bureau (BDT) der ITU, kommentiert: „Die Anwendung digitaler Lösungen und Technologien zur Verbesserung digitaler öffentlicher Dienstleistungen ist eine wichtige Voraussetzung, um die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie und den Erholungsprozess zu unterstützen. Für die Konzeption, Implementierung und Inbetriebnahme digitaler öffentlicher Dienstleistungen in großem Maßstab ist eine architektonische Herangehensweise von entscheidender Bedeutung. Eine Unternehmensarchitektur hilft Regierungen, den Bedürfnissen einzelner Sektoren mit spezifischen Anforderungen gerecht zu werden und gleichzeitig den organisatorischen Transformationsprozess und die Modernisierung von Regierungsdienstleistungen insgesamt zu unterstützen. Gemeinsam mit The Open Group können wir die Tools und Beratungsleistungen bereitstellen, die die Länder benötigen, um einen EA-Ansatz zu verwirklichen.“

Die im Rahmen der Kooperation geleistete Arbeit wird von der The Open Group Government EA Work Group übernommen. Diese Arbeitsgruppe wird Verfahren entwickeln, die einen nahtlosen Informationsfluss über verschiedene Regierungsökosysteme hinweg ermöglichen und bestehende EA-Ressourcen wie Anleitungen, Frameworks, Anwendungsfälle und Methoden leichter anwendbar und für alle verfügbar machen. Durch die Bereitstellung dieser Ressourcen werden The Open Group und die ITU den Regierungen dabei helfen, die entsprechenden Fähigkeiten zur Umsetzung von Architekturansätzen in großem Maßstab basierend auf länderspezifischen Anforderungen aufzubauen.

Steve Nunn, Präsident und CEO von The Open Group, erklärt: „The Open Group freut sich auf die Zusammenarbeit mit der ITU bei der Transformation von digitalen öffentlichen Dienstleistungen und der Verbesserung der Erfahrung für Millionen von Bürgern rund um den Globus. Es ist kein Zufall, dass die Länder, die am meisten von Investitionen in digitale Technologien profitieren, diejenigen sind, die eine maßgeschneiderte Unternehmensarchitektur für digitale Regierungsdienstleistungen entwickelt und umgesetzt haben. Vor diesem Hintergrund werden wir gemeinsam mit der ITU dafür arbeiten, den Zugang zu Methoden und Tools erleichtern, die für den Aufbau zukunftssicherer digitaler Architekturen und Infrastrukturen notwendig sind – dies gilt besonders für Länder mit begrenzten Ressourcen.“

Um die Kooperation zu starten, werden The Open Group und die ITU werden Webinare am 2. und 9. Dezember 2020 organisieren. Die Anmeldung ist hier möglich.

– ENDE –

Über The Open Group

The Open Group ist ein globales Konsortium, das Unternehmen dabei unterstützt, Geschäftsziele durch technologische Standards zu erreichen. Zu unseren vielfältigen Mitgliedern aus mehr als 800 Unternehmen gehören Kunden, System- und Lösungsanbieter, Tool-Entwickler, Integratoren, Akademiker und Berater aus verschiedenen Branchen. Weitere Informationen über The Open Group finden Sie unter www.opengroup.org.

Über die Internationale Fernmeldeunion (ITU)

Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) ist die Sonderorganisation der Vereinten Nationen für Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), die zusammen mit 193 Mitgliedstaaten und über 900 Unternehmen, Universitäten sowie internationalen und regionalen Organisationen die Innovation im Bereich IKT vorantreibt. Die ITU, die auf eine Geschichte von mehr als 150 Jahren zurückblickt, wurde 1865 gegründet und ist das zwischenstaatliche Gremium mit Zuständigkeiten wie die Koordinierung der gemeinsamen weltweiten Nutzung des Funkfrequenzspektrums, die Förderung der internationalen Zusammenarbeit bei der Zuweisung von Satellitenumlaufbahnen, die Verbesserung der Kommunikationsinfrastruktur in Entwicklungsländern sowie die Definition globaler Standards, die die nahtlose Verbindung einer Vielzahl von Kommunikationssystemen ermöglichen. Von Breitbandnetzen bis hin zu modernsten drahtlosen Technologien, Luft- und Seefahrtsnavigation, Radioastronomie, ozeanographischer und satellitengestützter Erdbeobachtung sowie konvergierenden Festnetz-Mobiltelefon-, Internet- und Rundfunktechnologien – die ITU fördert die Vernetzung der Welt. Weitere Informationen finden Sie unter www.itu.int.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201124005939/de/

The Open Group – Medienkontakt

Jenny Morris

Hotwire

+44 (0)7393465529

UKOpengroup@hotwirepr.com

ITU – Medienkontakt

Monika Gehner

Head, Strategic Communication Division (SCD)

International Telecommunication Union (ITU)

Tel.: +41 22 730 5459

Presse-Rufnummern: +41 22 730 6039 & +41 79 337 4615

E-Mail:pressinfo@itu.int

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Allianz Aktie

  • 200,25 EUR
  • -0,37%
20.01.2021, 17:37, Xetra

onvista Analyzer zu Allianz

Allianz auf übergewichten gestuft
kaufen
30
halten
11
verkaufen
6
63% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 200,90 €.
alle Analysen zu Allianz
Weitere BUSINESS WIRE-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Allianz (18.069)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten