VW: Chipmangel bremst die Wolfsburger aus – Aktie ziert das Dax-Ende

onvista
VW: Chipmangel bremst die Wolfsburger aus – Aktie ziert das Dax-Ende

Volkswagen-Chef Herbert Diess hat aktuell alle Hände voll zu tun. Der Chipmangel und die zukünftige Ausrichtung des Konzern sorgen gerade für ordentlichen Gegenwind, auch aus den eigenen Reihen. So hat Diess gerade eine geplante Reise in die USA abgesagt. Nach deutlicher Kritik aus dem Betriebsrat wird Herbert Diess nun doch an der Betriebsversammlung Anfang November in Wolfsburg teilnehmen. Die neue Betriebsratsvorsitzende Daniela Cavallo hatte zuvor das Fernbleiben des Konzernchefs von der Unternehmensversammlung öffentlich kritisiert.

Zahlen lassen VW ans Dax-Ende fallen 

Beim Volkswagen-Konzern hinterlassen die umfangreichen Produktionsstopps wegen des Chipmangels deutliche Spuren. So geht das Unternehmen wegen des jüngsten Einbruchs der Verkäufe nun nicht mehr davon aus, im Gesamtjahr spürbar mehr Fahrzeuge auszuliefern als in dem von Corona-Lockdowns stark belasteten schwachen Vorjahr, wie VW am Donnerstag in Wolfsburg mitteilte.

Knock-Outs zur Volkswagen VZ Aktie

Kurserwartung
Aktie wird steigen
Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Auch in den Finanzzahlen des dritten Quartals zeigten sich die Engpässe. Der Umsatz ging um 4,1 Prozent auf 56,9 Milliarden Euro zurück. Das um Sondereinflüsse bereinigte operative Ergebnis fiel um 12,1 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro. Auf Konzernebene schnitt VW damit aber besser ab als von Experten zuvor gedacht und bestätigte das Renditeziel.

Unter dem Strich stand überraschend ein Gewinnanstieg: Das Ergebnis nach Steuern legte um 5,6 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro zu. Dabei spielten Veränderungen im Finanz- und Beteiligungsergebnis sowie bei den Steuern eine Rolle.

Die Gruppe mit dem Namen Volumen und den Marken VW Pkw, Seat oder Skoda fuhr operative Verluste ein. „Die Ergebnisse des dritten Quartals zeigen einmal mehr, dass wir die Verbesserung der Produktivität im Volumenbereich jetzt konsequent vorantreiben müssen“, mahnte Vorstandschef Herbert Diess weitere Einsparungen an.

Ausblick hilft der Aktie nicht

VW-Chef Diess rechnet im 4. Quartal mit einer Verbesserung bei den fehlenden Speicherchips. Zudem bekräftigte er nach dem Rekordgewinn zur Jahresmitte die angehobene Rendite-Prognose für 2021. Demnach erwartet der Konzern sowohl vor als auch nach Sondereinflüssen eine Rendite zwischen sechs und 7,5 Prozent. Der Konzernumsatz soll deutlich über dem Vorjahr liegen. Mit seiner Quartalsbilanz schlug sich Europas größter Autobauer noch vergleichsweise gut. Die US-Rivalen Ford und GM hatten deutlich größere Gewinneinbrüche erlitten. Für die Anleger ist das alles trotzdem ein schwacher Trost. Die Aktie von VW verliert heute fast 3 Prozent.

Redaktion onvista / dpa-AFX

Foto: Sergey Kohl / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 185,50 EUR
  • +0,36%
08.12.2021, 20:16, Gettex

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf kaufen gestuft
kaufen
77
halten
13
verkaufen
2
14% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 185,50 €.
alle Analysen zu Volkswagen VZ
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (18.895)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Volkswagen VZ" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten