Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Wachstum vs. Value-Aktien: eine Analyse der beiden Investitionsstile

Fool.de
Wachstum vs. Value-Aktien: eine Analyse der beiden Investitionsstile

Wachstumsaktien bieten den Anlegern die Möglichkeit, in spannende, schnelllebige Unternehmen zu investieren, die das Potenzial haben, monumentale Kursgewinne zu erzielen, aber oft mit hohen Kursen versehen sind. Value-Aktien hingegen bieten Investoren die Möglichkeit, in Unternehmen zu investieren, deren Aktienkurs auf ein Schnäppchenniveau unter ihrem tatsächlichen Wert gefallen ist.

Die Wall Street kategorisiert Aktien gerne entweder als Wachstums- oder als Value-Aktie. Die Wahrheit ist etwas komplizierter, da einige Aktien Elemente von Wert und Wachstum aufweisen. Dennoch gibt es wichtige Unterschiede zwischen Wachstums- und Value-Aktien, und viele Anleger bevorzugen die eine Anlageform gegenüber der anderen.

Wachstumswerte

Wachstumswerte legen den Schwerpunkt darauf, so schnell wie möglich von kleinen, aufstrebenden Unternehmen zu führenden Unternehmen der jeweiligen Branche zu werden. Früh konzentrieren sich Wachstumswerte tendenziell auf den Aufbau von Erträgen, oft auf Kosten der Rendite, die erst später erwartet wird. Nach einiger Zeit beginnen die Wachstumswerte, sich mehr auf die Gewinnmaximierung zu konzentrieren. Wenn diese wichtigen Finanzkennzahlen wachsen, steigt der wahrgenommene Wert in den Augen wachstumsorientierter Investoren. Das kann zu einer positiven Rückkopplungsschleife führen, da ein steigender Aktienkurs der Ruf einer Wachstumsaktie steigern und ihr helfen kann, noch mehr Geschäftsmöglichkeiten zu gewinnen.

Wachstumswerte weisen in der Regel relativ hohe Bewertungen auf, gemessen an Kurs-Gewinn-Verhältnis oder Kurs-Buchwert-Verhältnis. Doch auch bei Umsatz und Ertrag verzeichnen sie ein schnelleres Wachstum als ihre Konkurrenten.

Value-Aktien

Value-Aktien zeichnen sich durch attraktive Bewertungen aus, die dem Anleger ein Schnäppchen im Vergleich zum tatsächlichen Wert bieten. Sie weisen in der Regel ein unterdurchschnittliches Kurs-Gewinn-Verhältnis oder Kurs-Buchwert-Verhältnis auf, was sie für viele Anleger preiswert macht.

Value-Aktien haben keine auffälligen Wachstumscharakteristika, aber sie haben oft stabile, vorhersehbare Geschäftsmodelle, die im Laufe der Zeit moderate Umsatz- und Ertragssteigerungen generieren. Einige Value-Aktien sind von Unternehmen, die im Niedergang sind, aber ihr Aktienkurs ist so niedrig, dass er den Wert der Gewinne, die sie in Zukunft generieren können, unterbewertet.

Was ist besser: Wachstum oder Wert?

Sowohl Wachstums- als auch Value-Aktien bieten ihren Aktionären lukrative Investitionsmöglichkeiten. Der beste Anlagestil für dich hängt weitgehend von deinen persönlichen finanziellen Zielen und deinen Anlagepräferenzen ab.

Wachstumswerte sind eher attraktiv, wenn die folgenden Dinge für dich gelten:

  • Du bist nicht an den laufenden Erträgen aus deinem Portfolio interessiert. Die meisten Wachstumswerte vermeiden es, bedeutende Dividenden an ihre Aktionäre auszuschütten. Das liegt daran, dass sie es vorziehen, alle verfügbaren Mittel zu nutzen, indem sie sie direkt in ihr Geschäft reinvestieren, um schnelleres Wachstum zu generieren.
  • Du hast kein Problem mit großen Kursschwankungen. Der Kurs einer Wachstumsaktie ist in der Regel sehr empfindlich gegenüber Veränderungen der Zukunftsaussichten für das Geschäft eines Unternehmens. Wenn es besser läuft als erwartet, können die Wachstumswerte im Kurs steigen. Wenn sie jedoch enttäuschen, können höherpreisige Wachstumswerte genauso schnell wieder fallen.
  • Du bist zuversichtlich, dass du Gewinner in wachsenden Branchen finden kannst. Wachstumswerte findet man oft in schnelllebigen Wirtschaftsbereichen wie der Technologie. Es ist üblich, dass viele verschiedene Wachstumsunternehmen gegeneinander antreten. Um ihre Erträge aus Wachstumsinvestitionen zu maximieren, ist es wichtig, so viele der möglichen Gewinner in einer bestimmten Branche wie möglich auszuwählen und gleichzeitig die negativen Auswirkungen von Investitionen in die Verlierer zu vermeiden.
  • Du hast viel Zeit, bevor du dein Geld brauchst. Wachstumswerte können lange Zeit in Anspruch nehmen, um ihr volles Potenzial zu entfalten, und sie erleiden dabei oft Rückschläge. Um das Beste aus einer Wachstumsaktie herauszuholen, ist es wichtig, dass du einen langen Zeithorizont hast, um dem Unternehmen die Chance zu geben, eine Führungsrolle in seiner Branche einzunehmen.

Value-Aktien sind eher für Leute mit dem folgenden Profil interessant:

  • Du willst laufende Erträge aus deinem Portfolio. Viele Value-Aktien zahlen erhebliche Mengen an Geld als Dividende an ihre Aktionäre aus. Da diesen Unternehmen erhebliche Wachstumschancen fehlen, müssen sie die Aktien auf andere Weise attraktiv machen, und die Auszahlung attraktiver Dividendenrenditen aus ihren umfangreichen Cashflows ist eine Möglichkeit, Dividendeninvestoren dazu zu bringen, sich eine Aktie genauer anzusehen.
  • Du bevorzugst stabilere Aktienkurse. Value-Aktien zeigen in der Regel keine sehr großen Bewegungen in beide Richtungen. Solange sich die Geschäftsbedingungen in vorhersehbaren Bandbreiten bewegen, ist die Volatilität der Aktienkurse bei Value-Aktien in der Regel gering.
  • Du bist dir sicher, dass du Wertfallen vermeiden kannst. In vielen Fällen sind Aktien, die billig aussehen, aus guten Gründen billig. Aktien von Unternehmen, die ihren Wettbewerbsvorteil verloren haben oder nicht mit dem Innovationstempo einer Branche Schritt halten können, können auf unbestimmte Zeit fallen. Investoren müssen in der Lage sein, hinter die attraktiven Bewertungen zu blicken, um zu sehen, wann die zukünftigen Geschäftsaussichten eines Unternehmens schlecht sind.
  • Du willst eine schnellere Amortisation deiner Investition. Bei Value-Aktien ändern sich die Dinge nicht über Nacht, aber man kann oft erkennen, wann ein Unternehmen Schritte unternimmt, um die Probleme anzugehen. Wenn es einem Unternehmen gelingt, sein Geschäft in die richtige Richtung zu lenken, kann sein Aktienkurs schnell steigen, wenn die Investoren sehen, dass seine Gesamtstrategie funktioniert. Die wertbewusstesten Investoren identifizieren und kaufen Aktien, bevor andere Investoren auf den Zug aufspringen.

Schließlich gibt es bei der langfristigen Gesamtperformance keinen klaren Gewinner zwischen Wachstums- und Value-Aktien. Wenn die wirtschaftlichen Bedingungen gut sind und sich die Aktien in Bullenmärkten befinden, übertreffen die Wachstumswerte im Durchschnitt moderat die Value-Aktien. In wirtschaftlich schwierigeren Zeiten halten sich Value-Aktien jedoch tendenziell besser als ihre Wachstumswerte. Daher hängt es sehr stark von dem spezifischen Zeitraum ab, den du in Betracht ziehst, welche Gruppe die besser Performance zeigt.

Verfolgung von Wachstums- und Wertindizes

Diese Trends zeigen sich in den Wachstums- und Wertindizes, die als Richtwert für jede Gruppe von Aktien dienen. Daher zieht beispielsweise der S&P 500 Growth Index (WKN:A0AET0G) aus den rund 500 Aktien des S&P 500 diejenigen Aktien heraus, die das beste dreijährige Wachstum bei Umsatz und Gewinn pro Aktie mit der stärksten Aufwärtsdynamik des Aktienkurses aufweisen. Der S&P 500 Value Index (WKN:A0AET0V) wählt Aktien mit den attraktivsten Bewertungen auf der Grundlage mehrerer wichtiger Kennzahlen aus.

Es gibt keinen Grund, warum du nicht sowohl Wachstums- als auch Value-Aktien besitzen solltest. Jede Gruppe hat ihre eigenen attraktiven Qualitäten, und ein diversifiziertes Engagement in beiden Bereichen in deinem Portfolio kann dir das Beste aus beiden Welten bieten. Es ist aber auch in Ordnung, wenn du dich mehr mit dem einem Anlagestil identifizierst als mit dem anderen. Abhängig davon, was du mit deinen Investitionen erreichen willst, wirst du vielleicht feststellen, dass die Konzentration auf Wachstums- oder Value-Aktien für dich und deine Strategie besser funktioniert. Das ist der Schlüssel zum Erfolg als Investor.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internet-Händler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 02.12.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu S&P 500 (TR) Index

  • 6.759,51 USD
  • +0,38%
17.01.2020, 23:07, außerbörslich
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "S&P 500 (TR)" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten