Werbung

Rheinmetall lädt zur virtuellen Hauptversammlung

mydividends · Uhr

Die Düsseldorfer Rheinmetall AG (ISIN: DE0007030009) wird an diesem Dienstag ihre virtuelle Hauptversammlung abhalten. Rheinmetall will den Aktionären eine Dividende in Höhe von 3,30 Euro ausbezahlen. Damit wird die Ausschüttung im Vergleich zum Vorjahr (2,00 Euro) um 1,30 Euro oder umgerechnet 65 Prozent erhöht.

Auf dem aktuellen Kursniveau von 184,90 Euro beträgt die derzeitige Dividendenrendite 1,78 Prozent. Der MDAX-Konzern erzielte im ersten Quartal 2022 mit 1,266 Mrd. Euro einen Konzernumsatz auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums (Vorjahr: 1,268 Mrd. Euro), wie am 6. Mai berichtet wurde. Das operative Ergebnis lag bei 92 Mio. Euro (Vorjahr: 84 Mio. Euro). Die operative Ergebnismarge erreichte 7,3 Prozent (Vorjahr: 6,7 Prozent). Das Konzernergebnis nach Steuern stieg von 58 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf 61 Mio. Euro im ersten Quartal 2022.

Für das Geschäftsjahr 2022 prognostiziert Rheinmetall ein Umsatzwachstum um 15 bis 20 Prozent. Dabei wird unterstellt, dass sich die Planungen der Bundesregierung hinsichtlich möglicher Beschaffungen aus dem Verteidigungshaushalt für 2022 sowie aus dem zu schaffenden Sondervermögen Bundeswehr wie angekündigt realisieren.

Rheinmetall ist das größte deutsche Rüstungsunternehmen und einer der 15 größten Autozulieferer in Deutschland. Gegründet wurde das Unternehmen 1889 als Rheinische Metallwaaren- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft. Es werden rund 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Redaktion MyDividends.de

Meistgelesene Artikel

Werbung