Werbung

Devisen: Euro im US-Handel wenig bewegt - weiter unter 1,02 Dollar

dpa-AFX · Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Freitag im US-Handel nur wenig bewegt. Ein robuster US-Arbeitsmarktbericht stützte des US-Dollar und brachte damit die Gemeinschaftswährung unter Druck. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street wurde der Euro mit 1,0179 US-Dollar gehandelt Vor den US-Arbeitsmarktdaten hatte der Euro noch über 1,02 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0233 (Donnerstag: 1,0181) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9772 (0,9822) Euro.

Der Arbeitsmarktbericht für den Monat Juli übertraf die Erwartungen deutlich. Die Wirtschaft schuf weit mehr Arbeitsplätze als prognostiziert. Die Arbeitslosenquote fiel auf 3,5 Prozent und erreichte so wieder das Niveau, das sie vor der Corona-Pandemie hatte. Zudem beschleunigte sich das Lohnwachstum weiter, während Analysten eine Abschwächung erwartet hatten./ck/he

Charts zu den Werten im Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werbung