Dax stabilisiert - Kurssturz bei Hypoport

Reuters · Uhr
Quelle: (c) Copyright Thomson Reuters 2022. Click For Restrictions - https://agency.reuters.com/en/copyright.html

Frankfurt (Reuters) - Zum Abschluss der Börsenwoche lässt der Verkaufsdruck am deutschen Aktienmarkt nach.

Der Dax notierte zur Eröffnung am Freitag 0,2 Prozent im Minus bei 12.503 Punkten.

Entscheidend sei, dass der deutsche Leitindex nicht unter sein bisheriges Jahrestief bei 12.390 Zählern rutsche, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners. Denn in diesem Fall müsse mit Anschluss-Verkäufen gerechnet werden, die den Dax in Richtung von 11.500 Punkte drücken könnten.

Bei den Unternehmen stach Hypoport mit einem Rekord-Kurssturz von 34,4 Prozent heraus. Mit 96,30 Euro waren die Aktien so billig wie zuletzt vor fünfeinhalb Jahren. Der Finanzvermittler hatte wegen einer schwachen Nachfrage seine Gesamtjahresziele ausgesetzt. Das Unternehmen sollte nicht mehr zweistellige Wachstumsraten bei Umsatz und Betriebsgewinn anstreben, sondern Kosten reduzieren, um die aktuelle Krise zu meistern, riet Analyst Simon Keller vom Bankhaus Hauck Aufhäuser Lampe. Er stufte die Titel auf "Sell" von "Hold" herunter und kürzte das Kursziel auf 70 von 205 Euro.

(Bericht von Hakan Ersen, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel