Deutsche Anleihen: Renditen geben weiter nach

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag im Kurs gestiegen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte gegen Mittag um 0,16 Prozent auf 132,56 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 2,43 Prozent.

Der deutliche Rückgang der Renditen im Verlauf der Woche setzt sich damit fort. Für Zinsdruck sorgt vor allem die Erwartung, dass die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Leitzinsen ab dem zweiten Quartal 2024 reduziert. Derzeit ist eine erste Zinssenkung für April eingepreist. Terminkontrakte deuten auf Zinssenkungen um insgesamt mehr als einen Prozentpunkt im Jahresverlauf hin.

Vor dem Wochenende bleibt die Geldpolitik im Fokus der Anleger. Es stehen Auftritte von US-Notenbankchef Jerome Powell und EZB-Präsidentin Christine Lagarde auf dem Programm.

Konjunkturdaten aus der Eurozone bestätigten am Vormittag die schwache Verfassung der Industrie, obwohl sich der Stimmungsindikator von S&P Global aufhellte. Die Kennzahl liegt allerdings seit längerem klar unter der Wachstumsgrenze. Am Nachmittag wird in den USA mit dem ISM-Index ebenfalls ein wichtiger Indikator für das verarbeitende Gewerbe erwartet./bgf/jkr/jha/

Das könnte dich auch interessieren

Neueste exklusive Artikel