Deutsche Anleihen geben etwas nach

dpa-AFX · Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag im frühen Handel leicht gesunken. Am Morgen fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,14 Prozent auf 131,72 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug 2,44 Prozent.

Die Entwicklung im Nahen Osten konnte den Bundesanleihen keinen Auftrieb verleihen. Israel will den iranischen Großangriff laut Angaben der Militärführung des Landes nicht unbeantwortet lassen. Man wäge die weiteren Schritte ab, sagte der israelische Generalstabschef Herzi Halevi. Auf einen Angriff mit so vielen Raketen auf Israel werde eine Reaktion folgen.

An den Finanzmärkten richtet sich das Interesse der Anleger zuletzt eher auf robuste Konjunkturdaten aus den USA. Diese hätten "die transatlantische Zinsdivergenz" zuletzt verstärkt, heißt es von Anleiheexperten der Commerzbank. Während in der Eurozone mit der ersten Zinssenkung im Juni gerechnet wird, könnte sich die US-Notenbank Fed vor dem Hintergrund solider Wirtschaftsdaten mehr Zeit für die Zinswende lassen.

Im weiteren Handelsverlauf bleibt das Interesse der Anleger auf Konjunkturdaten gerichtet. Am Nachmittag könnten Daten zur Industrieproduktion in den USA für Impulse sorgen. Zuvor haben Anleger am späten Vormittag die Konjunkturerwartungen für Deutschland des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Blick./jkr/bgf/jha/

Das könnte dich auch interessieren

Meistgelesene Artikel