IRW-News: Vital Battery Metals Inc.: Vital Battery Metals informiert über den aktuellen Stand von Phase 1 seines Explorationsprogramms 2024 auf seinem Vorzeige-Kupferprojekt Sting

dpa-AFX · Uhr

IRW-PRESS: Vital Battery Metals Inc.: Vital Battery Metals informiert über den aktuellen Stand von Phase 1 seines Explorationsprogramms 2024 auf seinem Vorzeige-Kupferprojekt Sting

11. Juli 2024 - Vancouver, B.C. / IRW-Press / Vital Battery Metals Inc. (Vital oder das Unternehmen) (CSE: VBAM |OTC: VBAMF | FWB: C0O) freut sich, über den aktuellen Stand der ersten Phase seiner Explorationsarbeiten auf dem Kupferprojekt Sting des Unternehmens (das Projekt oder Sting) im Westen von Neufundland zu informieren. Die oberflächlichen Explorationsarbeiten wurden von der Firma Dahrouge Geological Consulting Ltd. geleitet und umfassten geologische Kartierungen, geochemische Untersuchungen des Gesteins und des Bodens sowie Prospektionsarbeiten während eines dreiwöchigen Zeitraums im Mai und Juni 2024. Im Mittelpunkt der Explorationsarbeiten standen Gebiete, die an die bekannten hochgradigen Kupfermineralisierungen bei Jumbo (9,0 % Cu auf 9,1 m) und Red Lode (2,5 % Cu auf 1,8 m) (Assessment File 012G/08/0002) sowie an den unzureichend erkundeten Claim-Block North Sting (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 23. April 2024) angrenzen.

Übersicht über die Exploration im Sommer 2024

Schürf-/Stichprobenahmen

- 43 Stichproben (38 Ausbisse, 5 Findlinge), einschließlich sulfidhaltiger Proben in Verbindung mit Verkieselung in bisher nicht dokumentierten Gebieten (Abb. 1-2).

- Bei Jumbo Brook und im Streichen des Vorkommens Jumbo wurde Massivsulfid ausfindig gemacht; dies lässt einen potenziellen mehr als 200 Meter langen Trend einer sulfidhaltigen Mineralisierung erkennen (Abb. 1).

Schlitzprobenahmen*

- Acht Schlitze mit einer Gesamtlänge von 11,64 Metern und 25 Einzelproben wurden sowohl in Massivsulfidausbisse als auch in quarzkarbonat- und pyrithaltige Erzgänge aus dem Entwässerungsgebiet südöstlich von Red Lode geschnitten (Abb. 1).

- Ein mehr als 1 Meter langer Abschnitt mit Massivsulfid wurde bei Jumbo Brook identifiziert (Abb. 3).

Bodenprobenahmen

- 449 Bodenproben wurden im Claim-Block North Sting entnommen, um Gebiete in der Nähe der Gregory River Fault und in der Nähe von mafischem Vulkangestein, das mit einer Mineralisierung vom VMS-Typ im Claim-Block Jumbo-Lode in Zusammenhang steht, zu erproben.

- 134 Bodenproben wurden im Claim-Block Jumbo-Sting östlich des Vorkommens Jumbo, um die Ausdehnung von Jumbo zu definieren, sowie in einem wenig erkundeten Abschnitt in der Nähe des Gebiets Gregory River entnommen.

*Wo Ausrichtungen der Einheiten verfügbar waren, wurden die Schlitzproben senkrecht zur Mineralisierung entnommen, um die wahre Mächtigkeit wiederzugeben.

Adrian Lamoureux, Chief Executive Officer und President von Vital, sagt dazu: Die ersten Ergebnisse der diesjährigen Arbeiten belegen das außergewöhnliche Potenzial des Projekts für die Auffindung einer bedeutenden Cu-Au-Mineralisierung vom VMS-Typ. Wir freuen uns darauf, das Gebiet Jumbo-Lode in den kommenden Monaten im Zuge unserer IP-Messungen und Bohrungen weiter zu erschließen, während wir mit Spannung auf die Analyseergebnisse der Arbeiten im Sommer warten.

Bevorstehende Arbeiten:

Die Phase-1-Explorationsarbeiten werden mit einer IP-Vermessung über etwa 13 Linienkilometer und der Anlage von dazu erforderlichen Schneisen fortgesetzt (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 23. April 2024). Diese Arbeiten werden Ende Juli und Anfang August 2024 abgeschlossen werden. Das Unternehmen hat die Firma Eastern Geophysics Ltd., ein geophysikalisches Unternehmen mit Sitz in Corner Brook (NL), das über Erfahrungen in diesem Gebiet verfügt, mit der Durchführung der Vermessung beauftragt. Messungen mittels induzierter Polarisation (IP) werden üblicherweise eingesetzt, um das Vorkommen von sulfidreichen Erzkörpern in der Tiefe nachzuweisen; die Vermessung soll dem Unternehmen helfen, sein aktuelles geologisches Modell für Massivsulfidvorkommen auf dem Konzessionsgebiet zu verfeinern.

Alle Boden-, Stich- und Schlitzproben wurden zur geochemischen Analyse an die Abteilung Grand Falls-Windsor von SGS Canada Inc. übermittelt. Die Analyseergebnisse werden zusammen mit den Feldbeobachtungen und den Daten aus der IP-Vermessung die Grundlage für ein mehr als 1.000 Meter umfassendes Bohrprogramm bilden, das voraussichtlich im September 2024 eingeleitet wird.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76213/VBAM_StingUpdate_DE_PRcom.001.png

Abbildung 1: Gesteinsproben 2024 im Kupferprojekt Sting. Das eingefügte Bild zeigt die 200-Meter-Entfernung zwischen dem Vorkommen Jumbo und dem Massivsulfid bei Jumbo Brook (Abb. 3). Die gestrichelte rote Linie umkreist eine Reihe von neu entdeckten pyrithaltigen, verkieselten Findlingen und Ausbissen (Abb. 2).

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76213/VBAM_StingUpdate_DE_PRcom.002.png

Abbildung 2: Stark verkieselte und sulfidreiche Proben östlich von Gregory River im Claim-Block Jumbo-Lode

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/76213/VBAM_StingUpdate_DE_PRcom.003.png

Abbildung 3: Massivsulfidhaltige Schlitzprobe C00212075 aus Jumbo Brook, 200 m nordwestlich des Vorkommens Jumbo

Quellennachweis:

Alle oben genannten Bewertungsdaten können unter folgendem Link der Provinz Neufundland und Labrador abgerufen werden: https://gis.geosurv.gov.nl.ca/

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

Alle Proben wurden im Feld mit Hammer und Meißel entnommen, wobei die Schlitze mit einer tragbaren Säge geschnitten wurden. Die Standorte wurden mithilfe eines Tablets oder eines GPS-fähigen Mobiltelefons ermittelt und die Proben in voretikettierte Probenbeutel gegeben. Die Proben wurden von den Feldmitarbeitern sicher zum Labor von SGS Canada in Grand-Falls Windsor (Neufundland) transportiert, wo sie aufbereitet wurden (SGS-Code PRP89 für Gestein, PRP104 für Böden). Die Bodenproben werden unter Verwendung eines Königswasseraufschlusses und eines abschließenden ICP-MS-Verfahrens mit dem SGS-Code GE_ARM3V25 auf 49 Elemente, einschließlich Au, analysiert. Die Gesteinsproben werden mittels Natriumperoxid-Aufschluss und abschließenden ICP-AES/ICP-MS-Verfahrens mit dem SGS-Code GE_ICM90A50, der die Codes GE_ICP90A50 und GE_IMS90A50 kombiniert, auf 55 Elemente sowie auf Au unter dem Code GE_FAA30V5 analysiert. Den Boden- und Gesteinsproben wurden die entsprechenden OREAS-Standards beigefügt, wobei in die Charge der Gesteinsproben auch eine Quarzleerprobe gegeben wurde. Diese QAQC-Proben werden durch interne QAQC-Analysen des Labors ergänzt.

Das Management weist darauf hin, dass Schürfproben aus Gestein an der Oberfläche und die dazugehörigen Analyseergebnisse, wie hier beschrieben, von Natur aus selektiv sind und lediglich einen bestimmten Standort repräsentieren und daher nicht zwangsläufig vollständig repräsentativ für den beprobten Mineralisierungshorizont sind. Darüber hinaus liegen die Analyseergebnisse des Explorationsprogramms noch nicht vor, was die Interpretation der Explorationsergebnisse verändern könnte.

Qualifizierter Sachverständiger

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Alexander Timofeev, Ph.D., der für die Firma Dahrouge Geological Consulting Ltd. als Projektgeologe tätig ist und als P.Geo in Quebec und Neufundland (Kanada registriert ist, erstellt und geprüft.

Die in diesem Dokument erörterten Analyseergebnisse sind historischer Natur. Die Arbeiten bzw. Datenverifizierung durch einen qualifizierten Sachverständigen reichen nicht aus, um diese Ergebnisse im Sinne der Vorschrift NI 43-101 validieren zu können. Obwohl die historischen Ergebnisse möglicherweise nicht zuverlässig sind, ist Vital Battery Metals Inc. dennoch der Ansicht, dass sie Hinweise auf das Potenzial des Konzessionsgebiets geben und für zukünftige Explorationsprogramme relevant sind.

Über Vital Battery Metals Inc.

Vital Battery Metals Inc. (CSE: VBAM |OTC: VBAMF | FWB: C0O) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das sich der Erschließung strategischer Projekte in stabilen Rechtsgebieten widmet, die Batterie-, Basis- und Edelmetalle umfassen. Das Unternehmen arbeitet an der Weiterentwicklung seiner Lithiumprojekte Schofield und Dickson Lake, seines Kupferprojekts Sting und seines Kupfer-Gold-Projekts Vent.

Das Kupferprojekt Sting erstreckt sich über eine Grundfläche von etwa 12.700 Hektar, beherbergt mehrere historische, von der Regierung von Neufundland und Labrador dokumentierte Mineralvorkommen und befindet sich innerhalb eines 50 km langen Korridors, der bekanntermaßen bedeutende vulkanogene Massivsulfid- (VMS), Kupfer-Quarz-Erzgang- und epithermale Goldvorkommen mit geringer Sulfidierung beherbergt. Das Kupfer-Gold-Projekt Vent erstreckt sich über 1.562 Hektar in British Columbia. Vital evaluiert weiterhin wertsteigernde Projekte, um sein Projektportfolio auszubauen.

Das Lithiumprojekt Schofield erstreckt sich über 8.824 Hektar und grenzt an das Lithiumprojekt Hearst von Brunswick Exploration. Das Projekt Schofield befindet sich rund 60 km südlich von Hearst (Ontario). Das Lithiumprojekt Dickson Lake umfasst 464 Bergbauclaims, die jeweils aus einer Parzelle bestehen, und erstreckt sich über eine Grundfläche von rund 9.780 Hektar. Das Projekt befindet sich in der Nähe eines Lithiumprojekts der Firma Brunswick Exploration sowie unweit der von Imagine Lithium explorierten Lagerstätte Jackpot und der von Rock Tech bearbeiteten Lagerstätte Georgia Lake.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.vitalbatterymetals.com.

Für das Board of Directors

Adrian Lamoureux

Chief Executive Officer, Direktor

+1 (604) 229-9772

info@vitalbatterymetals.com

Haftungsausschluss in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen über zukünftige Schätzungen, Pläne, Programme, Prognosen, Projektionen, Ziele, Annahmen, Erwartungen oder Überzeugungen hinsichtlich zukünftiger Leistungen, einschließlich Aussagen über die Projektakquisition, die eine risikoarme Möglichkeit darstellt, das Unternehmen, das ein starkes Batteriemetallportfolio mit risikoarmen Möglichkeiten aufbaut, die sich positiv auf das Unternehmen und seine Aktionäre auswirken, und das Unternehmen, das einen ersten Arbeitsplan vorlegt, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen unter anderem Aussagen in Bezug auf das Projekt Sting und sein Mineralisierungspotenzial, die Zielsetzungen, Ziele oder zukünftigen Pläne des Unternehmens in Bezug auf das Projekt Sting, die Aufnahme von Bohr- oder Explorationsprogrammen in der Zukunft und die erwarteten Ergebnisse jedweder Bohr- oder Explorationsprogramme, die in Zukunft absolviert werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen des Managements des Unternehmens wider, die auf den ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen basieren. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, einschließlich jener, die von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und die Leser werden davor gewarnt, sich vorbehaltlos auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=76213

Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=76213&tr=1

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:

http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA9284621005

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.