OTS: Deloitte / Benchmarks in stürmischen Zeiten: 24 mittelständische ...

dpa-AFX

Benchmarks in stürmischen Zeiten: 24 mittelständische Unternehmen erhalten "Axia Best Managed Companies Award"


Weitere Infos zum Award http://ots.de/h39lnN

München/Düsseldorf (ots) -

- Deloitte, WirtschaftsWoche, Credit Suisse und BDI zeichnen hervorragend geführte mittelständische Unternehmen aus - Preisträger erzielen kontinuierlich Top-Leistungen in zentralen Feldern der Unternehmensführung - Globales Netzwerk exzellenter Mittelstandsunternehmen wächst: Award in mehr als 20 Ländern etabliert

Liquiditätsengpässe, unterbrochene Lieferketten, Umstellung auf Notbetrieb und Kurzarbeit - die aktuelle Situation rund um das Coronavirus stellt auch den deutschen Mittelstand vor bislang ungeahnte Herausforderungen. Gerade in diesen Zeiten kommt es auf eine vorausschauende unternehmerische Strategie, schöpferische Effizienz und werteorientiertes Handeln an. Allesamt Eigenschaften, die auch die Sieger beim "Axia Best Managed Companies Award" 2020 auszeichnen. Deloitte, die WirtschaftsWoche, Credit Suisse und der BDI haben die diesjährigen Gewinner des Preises und Gütesiegels für hervorragend geführte mittelständische Unternehmen gekürt.

Die Preisträger - in allen Kernbereichen erstklassig

"Sei es in den Bereichen Pharma, verarbeitende Industrie oder Reinigungstechnik: Die 24 Siegerunternehmen bilden die gesamte Bandbreite deutscher Mittelstands- und Familienunternehmen ab und stehen sinnbildlich für die Know-how-Vielfalt, die der Wirtschaftsstandort Deutschland zu bieten hat", so Lutz Meyer, Partner und Leiter des Mittelstandsprogramms bei Deloitte.

Das sind die "Axia Best Managed Companies" 2020:

- Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden - Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA, Hamburg - Basler AG, Ahrensburg - Bionorica SE, Neumarkt i.d. OPf. - CEWE Stiftung & Co. KGaA, Oldenburg - CHEPLAPHARM Arzneimittel GmbH, Greifswald - Develey Senf & Feinkost GmbH, Unterhaching - ifm-Unternehmensgruppe, Essen - Jowat SE, Detmold - Messer Group GmbH, Bad Soden am Taunus - Multivac Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden - Nabaltec AG, Schwandorf - Nemetschek SE, München - OECHSLER AG, Ansbach - OTTO FUCHS KG, Meinerzhagen - Piepenbrock Unternehmensgruppe GmbH + Co. KG, Osnabrück - RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG, Schwäbisch Hall - STADA Arzneimittel AG, Bad Vilbel - SÜLZLE Gruppe, Rosenfeld - TEEKANNE GmbH & Co. KG, Düsseldorf - THIMM Group GmbH + Co. KG, Northeim - Uzin Utz AG, Ulm - Vetter Pharma-Fertigung GmbH & Co. KG, Ravensburg - Zschimmer & Schwarz, Lahnstein

Die Auszeichnung richtet sich an alle Mittelständler und Familienunternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben. Weitere Voraussetzungen: ein jährlicher Mindestumsatz von 150 Millionen Euro und eine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung. Jedes teilnehmende Unternehmen hat sein Geschäft in insgesamt vier Schlüsselbereichen der Unternehmensführung auf den Prüfstand gestellt: Strategie, Produktivität und Innovation, Kultur und Commitment sowie Governance und Finanzen. Das Gütesiegel erhält nur, wer in sämtlichen Feldern eine exzellente Performance aufweist.

"Die aktuelle Krise ist für den deutschen Mittelstand nicht weniger als ein noch nie dagewesener Stresstest der einzelnen Geschäftsmodelle. Um sie zu meistern, sind gerade die Qualitäten entscheidend, die auch bei der Auszeichnung als Best Managed Company im Mittelpunkt stehen", betont Beat Balzli, Chefredakteur der WirtschaftsWoche.

Den mehrstufigen Coaching- und Auswahlprozess der Sieger begleiteten auch in diesem Jahr hochkarätig besetzte Expertengremien aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien.

Globale unternehmerische Ökosysteme schaffen

Ein wesentliches Fundament des Axia Best Managed Companies Award - und ganz besonders in Krisenzeiten von Bedeutung - ist die Internationalität des gesamten Programms: Erstmals ausgetragen in den 1990er-Jahren von Deloitte in Kanada, findet der Wettbewerb in mittlerweile mehr als 20 Ländern statt. "Was mit dem Award ebenso erreicht werden soll, ist Unternehmern eine Plattform für den Austausch und Aufbau eines nationalen wie auch globalen Netzwerks bestens geführter Unternehmen zu bieten. Unsere Erfahrungen zeigen, dass solche Netzwerke das Unternehmertum stark fördern", sagt Mischa Tschopp, Leiter Private Banking Deutschland und Österreich bei der Credit Suisse. "Genau solche tragfähigen und belastbaren Netzwerke werden für die Zukunft wichtiger denn je."

Über Deloitte

Deloitte erbringt Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Risk Advisory, Steuerberatung, Financial Advisory und Consulting für Unternehmen und Institutionen aus allen Wirtschaftszweigen; Rechtsberatung wird in Deutschland von Deloitte Legal erbracht. Mit einem weltweiten Netzwerk von Mitgliedsgesellschaften in mehr als 150 Ländern verbindet Deloitte herausragende Kompetenz mit erstklassigen Leistungen und unterstützt Kunden bei der Lösung ihrer komplexen unternehmerischen Herausforderungen. Making an impact that matters - für die rund 312.000 Mitarbeiter von Deloitte ist dies gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited ("DTTL"), eine "private company limited by guarantee" (Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach britischem Recht), ihr Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und ihre verbundenen Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständig und unabhängig. DTTL (auch "Deloitte Global" genannt) erbringt selbst keine Leistungen gegenüber Mandanten. Eine detailliertere Beschreibung von DTTL und ihren Mitgliedsunternehmen finden Sie auf http://www.deloitte.com/de/UeberUns .

Über die WirtschaftsWoche

Die WirtschaftsWoche ist das große aktuelle, konsequent marktwirtschaftlich orientierte Wirtschaftsmagazin für Entscheider. Über 100 Mitarbeiter, Redakteure, Reporter und Korrespondenten aus aller Welt analysieren Woche für Woche die wichtigsten Ereignisse in Wirtschaft und Politik, auf den Finanzmärkten und im Management, in Forschung und Technik. Ergänzt wird die Berichterstattung der WirtschaftsWoche durch das Online-Team von wiwo.de, das tagesaktuell Ereignisse und Ergebnisse präsentiert und analysiert.

Über die Credit Suisse AG

Die Credit Suisse AG ist einer der weltweit führenden Finanzdienstleister und gehört zur Unternehmensgruppe der Credit Suisse (nachfolgend "die Credit Suisse"). Unsere Strategie baut auf den Kernstärken der Credit Suisse auf: unserer Positionierung als eines der führenden Institute in der Vermögensverwaltung, unseren ausgeprägten Kompetenzen im Investment Banking und unserer starken Präsenz in unserem Heimmarkt Schweiz. Wir verfolgen bei der Vermögensverwaltung einen ausgewogenen Ansatz mit dem Ziel, sowohl von der grossen Vermögensbasis in den reifen Märkten als auch vom erheblichen Vermögenszuwachs in der Region Asien-Pazifik und anderen Schwellenmärkten zu profitieren, während wir gleichzeitig die wichtigsten entwickelten Märkte mit Schwerpunkt auf der Schweiz bedienen. Die Credit Suisse beschäftigt etwa 48'500 Mitarbeitende. Die Namenaktien (CSGN) der Credit Suisse Group AG, der Muttergesellschaft der Credit Suisse AG, sind in der Schweiz sowie, in Form von American Depositary Shares (CS), in New York kotiert. Weitere Informationen über die Credit Suisse finden Sie unter http://www.credit-suisse.com/ .

Pressekontakt:

Simon Kuklinski Media Manager Tel: +49 (0)89 29036 5116 skuklinski@deloitte.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/60247/4597764
OTS: Deloitte

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CREDIT SUISSE GROUP Aktie

  • 8,76 CHF
  • -3,96%
29.05.2020, 17:30, SIX Swiss Exchange

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu CREDIT SUISSE GROUP

CREDIT SUISSE GROUP auf übergewichten gestuft
kaufen
22
halten
16
verkaufen
2
55% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 9,05 €.
alle Analysen zu CREDIT SUISSE GROUP
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf CREDIT SUISSE ... (1.481)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "CREDIT SUISSE GROUP" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten