Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP: Media-Saturn-Mutter Ceconomy profitiert von Onlineshoppern

dpa-AFX

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der Media-Markt- und Saturn-Mutter Ceconomy hat ein starkes viertes Geschäftsquartal Rückenwind verliehen. Vor allem die deutschen Verbraucher griffen beherzt zu, wie der Elektronikhändler am Mittwoch mitteilte. Das lag auch an der Einführung neuer Smartphone-Modelle von Samsung und Apple oder der neuen Spielekonsole von Nintendo.

In den Monaten Juli bis September kletterte der Umsatz um 4,6 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro. Auf gleicher Fläche belief sich der Zuwachs auf 5,8 Prozent. An der Börse überzeugte vor allem die gute Entwicklung in der Region Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die im MDax notierte Aktie legte um 2,21 Prozent auf 10,855 Euro zu und war damit im frühen Handel Spitzenreiter im Index der mittelgroßen Werte.

Ceconomy betrieb gegen Ende des Geschäftsjahres gut 1000 Filialen in Europa, netto waren das 30 mehr als im Vorjahr. Das Unternehmen setzt zunehmend auf eine Vernetzung seines stationären Geschäfts mit dem Internet und verkleinert die Filialflächen. Der Online erzielte Umsatz legte im Quartal um mehr als ein Fünftel zu.

Im Gesamtjahr 2016/2017 (Ende September) machte Ceconomy 22,2 Milliarden Euro Umsatz und damit 1,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Internet wurden davon knapp 11 Prozent erzielt. Zum Ergebnis wird sich das Unternehmen erst Mitte Dezember bei der Bilanzvorlage äußern. Angestrebt wird ein um Sondereffekte bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) über den 466 Millionen Euro des Vorjahres. Auf einen deutlichen Ebit-Anstieg sollte der Markt allerdings nicht hoffen, schrieb Commerzbank-Analyst Jürgen Elfes in einer ersten Einschätzung. Das würden Preissenkungen und Investitionen in das Geschäft verhindern.

Ceconomy ist aus der Aufspaltung des Handelskonzerns Metro hervorgegangen und steht seit Mitte Juli auf eigenen Füßen. Im Kern umfasst Ceconomy die Elektronikketten Media Markt und Saturn, hinzu kommen noch andere Geschäfte, etwa ein Reparaturservice oder die Vermarktung von Kundendaten. Die Teilung der alten Metro in einen Händler für Unterhaltungselektronik und einen für Lebensmittel sollte die neuen Gesellschaften schlagkräftiger machen und Übernahmen vereinfachen. Im August hatte Ceconomy eine Beteiligung am französischen Marktführer Fnac Darty übernommen. In die jetzt vorgelegten Zahlen ist der Zukauf noch nicht eingeflossen./she/nas/oca

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu Ceconomy Aktie

  • 11,70 EUR
  • +1,82%
11.12.2017, 10:13, Xetra
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu Ceconomy

Ceconomy auf übergewichten gestuft
kaufen
19
halten
5
verkaufen
2
73% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 36,00 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Ceconomy (1.860)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Ceconomy" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten