Energie

    Heizölpreis

    ISIN: DE000DB4CAX3 · US-Cent je Gallone
    (Echtzeit)
    1,583 USD
    -0,01 USD-0,75 %

    Kursentwicklung

    • 1 Tag
    • 1 Woche
    • 3 Monate
    • 1 Jahr
    • 3 Jahre
    • 5 Jahre
    • 10 Jahre
    • max.
    • 1 Tag
    • 1 Woche
    • 3 Monate
    • 1 Jahr
    • 3 Jahre
    • 5 Jahre
    • 10 Jahre
    • max.

    Heizölpreis im Vergleich

    Aktueller KursPerf. akt.
    Perf. 1 Jahr
    Chart
    1 Jahr
    Tief 1 JahrHoch 1 JahrInvestieren
    Werbung von
    BNP Paribas
    Passende
    Derivate
    55,54 USD
    Deutsche Bank Indik… ·
    -0,93 %
    -14,30 %
    17,01 USD
    64,38 USD
    ETCs anzeigenFinden
    52,44 USD
    Deutsche Bank Indik… ·
    -1,24 %
    -10,40 %
    0,01 USD
    58,14 USD
    ETCs anzeigenFinden
    1,55 USD
    Deutsche Bank Indik… ·
    +0,52 %
    -6,05 %
    0,00 USD
    1,69 USD
    ETCs anzeigenFinden
    2,49 USD
    BNP Paribas Indikat… ·
    0,00 %
    +31,05 %
    1,49 USD
    3,38 USD
    ETCs anzeigenFinden
    1,58 USD
    Deutsche Bank Indik… ·
    -0,75 %
    -14,20 %
    0,00 USD
    1,83 USD
    ETCs anzeigenFinden

    Alle Kurse

    Kursquelleletzter Kurs
    Zeit · Volumen
    Deutsche Bank Indikation
    Echtzeit
    1,58 USD
    -0,01 USD · -0,75 %

     · unbekannt

    Wissenswertes zu Heizölpreis

    Heizöl ist das zweitwichtigste, aus Rohöl gewonnene, Folgeprodukt nach Benzin (Kraftstoff). Der Anteil des zu Heizöl verarbeiteten Öls liegt bei etwa 25 Prozent. Entsprechend stark ist der Heizölpreis an die preisliche Entwicklung des Öls gekoppelt, die charakterisiert ist durch eine stetig wachsende Nachfrage aus den Schwellenländern und ein begrenztes Angebot. Somit ist auch der Heizölpreis einem steten Aufwärtsdruck ausgesetzt. Heizöl wird vor allem zur Beheizung von Wohngebäuden genutzt, wobei sich die Nutzung weitgehend auf die USA und Europa beschränkt.In Deutschland wird ein bundesweiter Durchschnittspreis für Heizöl ermittelt, dieser unterliegt jedoch, wie der Rohölpreis, ständigen Schwankungen. Besonders die regionalen Heizölpreise weichen von den Durchschnittspreisen ab. Ein weiterer wichtiger Faktor für den Heizölpreis ist die Liefermenge. Der Heizölpreis wird mengenabhängig berechnet, sodass er bei höheren Liefermengen sinkt und bei geringen Heizöllieferungen steigt. Im Jahre 2009 wurden in Deutschland 20,5 Millionen Heizöl verkauft.Ältere Dieselfahrzeuge funktionieren auch einwandfrei mit Heizöl, substitutiv für Dieselkraftstoff. Daher wurden insbesondere bis Mitte der 90er Jahre illegaler Weise Dieselfahrzeuge immer wieder mit Heizöl betrieben. Mittlerweile sind die qualitativen Unterschiede zwischen Dieselkraftstoff und Heizöl allerdings so groß, dass sich Dieselfahrzeuge nicht mehr solide mit Heizöl betreiben lassen.Der wichtigste Handelsplatz für Heizöl ist die New York Mercantile Exchange (NYMEX). Die Heizölkontrakte notieren in US-Cent je Gallone. In Europa orientieren sich die Heizölpreise am Rotterdamer Markt, wobei Heizöl in US-Dollar je 1000kg gehandelt wird. Bei der Heizölpreisfindung für den Verbraucher sind darüber hinaus natürlich noch die Transport-, etwaige Lagerungs- sowie mögliche Finanzierungskosten maßgeblich. Daher ist beim Heizölkauf einiges zu beachten. Die Heizölpreise variieren je Anbieter sehr stark. Eine Übersicht über die Heizölhändler und die aktuelle Heizölpreisentwicklung ist dabei sehr wichtig. Die Heizölpreise werden von der Anzahl der Entladestellen und der Heizölsorten bestimmt. Die Anzahl der Entladestellen ist wichtig, da das Heizöl als eine Sammelbestellung von mehreren Nachbarn aufgegeben werden kann. Bei Heizölsorten gibt es den Unterschied zwischen normal schwefelarm und premium schwefelarm.Konsumenten und Anleger sollen den aktuellen Markbericht für Rohöl stets beachten. Eine langfristige Tendenz des Preisverfalls beherrscht seit Jahren den Ölmarkt. Jedoch könnte sich dieser Trend bald ändern, da sich die OPEC Länder im Jahr 2016 auf eine Obergrenze bei der Fördermenge geeinigt haben.