Luxusgüterkonzern Kering erhöht die Dividende deutlich

mydividends · Uhr

Der französische Luxusgüterkonzern Kering S.A. (ISIN: FR0000121485) wird eine Gesamtdividende von 12 Euro für das Geschäftsjahr 2021 an seine Aktionäre ausschütten. Dies ist eine Erhöhung um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr (8 Euro). Beim derzeitigen Aktienkurs von 670 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 1,79 Prozent.

Kering zahlt die Dividende in zwei Tranchen (Zwischen- und Schlussdividende) aus. Die Zwischendividende in Höhe von 3,50 Euro wurde bereits am 17. Januar 2022 ausgeschüttet. Die Schlussdividende liegt damit bei 8,50 Euro. Die Hauptversammlung findet am 28. April 2022 statt.

Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2021 um 34,7 Prozent auf 17,65 Mrd. Euro, wie am Donnerstag gemeldet wurde. Damit wurde das Vorkrisenniveau übertroffen. Auf vergleichbarer Basis war dies ein Anstieg von 35,2 Prozent. Der Gewinn kletterte um 47,7 Prozent auf 3,18 Mrd. Euro. Es wurden knapp 42.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Zu dem Luxusgüterkonzern gehören Marken wie Gucci, Brioni, Yves Saint Laurent, Alexander McQueen, Ulysse Nardin oder auch Bottega Veneta. Der Milliardär François Pinault gründete die Firma im Jahr 1963. Sein Sohn, François-Henri Pinault, leitet den Konzern seit 2005. Im Jahr 2013 erfolgte die Umbenennung der Firma von PPR in Kering.

Redaktion MyDividends.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel